Seitenanfang, springe direkt zu:

Nebennavigation: Webseiten-Servicefunktionen:

Kode-Suche und Hauptnavigation:

Inhalt der Seite:

OPS Vorabfassung 2020, vorläufige Fassung, Änderungen vorbehalten

Kapitel 8
NICHT OPERATIVE THERAPEUTISCHE MASSNAHMEN
(8-01...8-99)

Geschlossene Reposition und Korrektur von Deformitäten
(8-20...8-22)

Diese Gruppe gliedert sich in folgende Kategorien:

  • 8-20 Geschlossene Reposition einer Fraktur und Gelenkluxation ohne Osteosynthese
  • 8-21 Forcierte Korrektur von Adhäsionen und Deformitäten
  • 8-22 Herstellung und Anpassung von Gesichtsepithesen

8-20 Geschlossene Reposition einer Fraktur und Gelenkluxation ohne Osteosynthese

Exkl.:
Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Luxation mit Osteosynthese (5-79)
Hinw.:
Bei Durchführung in Allgemeinanästhesie ist diese gesondert zu kodieren (8-90)
8-200 Geschlossene Reposition einer Fraktur ohne Osteosynthese
Exkl.:
Geschlossene Reposition an der Wirbelsäule ohne Osteosynthese (8-202)
Geschlossene Reposition an Gesichtsschädelknochen ohne Osteosynthese (5-76)
Geschlossene Reposition einer Nasenbeinfraktur (5-216.0)
Hinw.:
Die durchgeführte Immobilisation (Gipsverband oder andere Stützverbände) ist im Kode enthalten
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310)
8-201 Geschlossene Reposition einer Gelenkluxation ohne Osteosynthese
Exkl.:
Geschlossene Reposition an der Wirbelsäule ohne Osteosynthese (8-202 ff.)
Reposition einer temporomandibulären Luxation, geschlossen (operativ) (5-779.0)
Hinw.:
Die durchgeführte Immobilisation (Gipsverband oder andere Stützverbände) ist im Kode enthalten
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310 ff.)
8-202 Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Gelenkluxation an der Wirbelsäule ohne Osteosynthese
  • 8-202.0 Geschlossene Reposition
  • 8-202.1 Geschlossene Reposition mit Immobilisation
  • 8-202.2 Geschlossene Reposition mit Immobilisation bei Beteiligung des Rückenmarks
  • 8-202.x Sonstige
  • 8-202.y N.n.bez.

8-21 Forcierte Korrektur von Adhäsionen und Deformitäten

Hinw.:
Bei Durchführung in Allgemeinanästhesie ist diese gesondert zu kodieren (8-90)
Ein Kode aus diesem Bereich ist jeweils nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
8-210 Brisement force
8-211 Redressierende Verfahren
Inkl.:
Redression mit Orthesenhilfe, Redression durch rasche Wechsel von Gipsverbänden
Hinw.:
Die durchgeführte Immobilisation (Gipsverband, andere Stützverbände oder Schienen) sowie das Anlegen der Orthesen ist im Kode enthalten. Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310 ff.)
8-212 Quengelbehandlung
Hinw.:
Die durchgeführte Immobilisation (Gipsverband, andere Stützverbände oder Schienen) ist im Kode enthalten. Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310 ff.)
8-213 Osteoklasie
Hinw.:
Die durchgeführte Immobilisation (Gipsverband oder andere Stützverbände) ist im Kode enthalten. Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310 ff.)

8-22 Herstellung und Anpassung von Gesichtsepithesen

8-220 Herstellung und Anpassung von Gesichtsepithesen mit Klebe- oder Brillen-Fixation
8-221 Herstellung und Anpassung von Gesichtsepithesen mit Implantat-Fixation