Seitenanfang, springe direkt zu:

Nebennavigation: Webseiten-Servicefunktionen:

Kode-Suche und Hauptnavigation:

Inhalt der Seite:

OPS Vorabfassung 2020, vorläufige Fassung, Änderungen vorbehalten

Kapitel 8
NICHT OPERATIVE THERAPEUTISCHE MASSNAHMEN
(8-01...8-99)

Verbände
(8-19...8-19)

Diese Gruppe gliedert sich in folgende Kategorien:

  • 8-19 Verbände und Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut

8-19 Verbände und Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut

8-190 Spezielle Verbandstechniken
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist jeweils nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
Bei wiederholter Anwendung von Vakuumtherapien gleicher Technik an denselben oder ggf. auch an unterschiedlichen Lokalisationen sind die Zeiten zu addieren und nach der Dauer zu kodieren. Kommen Vakuumtherapien unterschiedlicher Technik zur Anwendung, ist jede Technik gesondert nach der Dauer zu kodieren (z.B. ein Kode aus 8-190.2 ff. und ein Kode aus 8-190.3 ff.)
  • 8-190.2 Kontinuierliche Sogbehandlung mit Pumpensystem bei einer Vakuumtherapie
    Inkl.:
    Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumtherapie ohne Operationsbedingungen und Anästhesie
    Wechsel des Sogsystems
    Kontinuierliche Sogbehandlung mit Pumpensystem bei einer Vakuumtherapie bei offener Wunde
    Hinw.:
    Die Angabe dieses Kodes ist an die Verwendung eines mechanischen Pumpensystems mit kontinuierlicher Druckkontrolle gebunden
    Die operative Anlage oder der Wechsel des Vakuumtherapie-Systems ist gesondert zu kodieren (5-916.a ff.)
    Für die kontinuierliche Sogbehandlung sind nur die Zeiten zu berechnen, in denen der Patient stationär behandelt wurde
  • 8-190.3 Kontinuierliche Sogbehandlung mit sonstigen Systemen bei einer Vakuumtherapie
    Inkl.:
    Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumtherapie ohne Operationsbedingungen und Anästhesie
    Wechsel des Sogsystems
    Sogerzeugung durch Unterdruckflasche
    Kontinuierliche Sogbehandlung mit sonstigen Systemen bei einer Vakuumtherapie bei offener Wunde
    Hinw.:
    Die operative Anlage oder der Wechsel des Vakuumtherapie-Systems ist gesondert zu kodieren (5-916.a ff.)
    Für die kontinuierliche Sogbehandlung sind nur die Zeiten zu berechnen, in denen der Patient stationär behandelt wurde
  • 8-190.4 Kontinuierliche Sogbehandlung mit Pumpensystem bei einer Vakuumtherapie nach chirurgischem Wundverschluss (zur Prophylaxe von Komplikationen)
    Inkl.:
    Anlage oder Wechsel des Systems
    Hinw.:
    Für die kontinuierliche Sogbehandlung sind nur die Zeiten zu berechnen, in denen der Patient stationär behandelt wurde
8-191 Verband bei großflächigen und schwerwiegenden Hauterkrankungen
Inkl.:
Verband bei großflächigen blasenbildenden Hauterkrankungen, toxischer epidermaler Nekrolyse, Verbrennungen und großflächigen Hautverletzungen
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
  • 8-191.0 Feuchtverband mit antiseptischer Lösung
  • 8-191.1 Fettgazeverband
  • 8-191.2 Fettgazeverband mit antiseptischen Salben
    Inkl.:
    Silberhaltige Verbände
  • 8-191.3 Überknüpfpolsterverband, kleinflächig
    • .30 Ohne Immobilisation durch Gipsverband
    • .31 Mit Immobilisation durch Gipsverband
  • 8-191.4 Überknüpfpolsterverband, großflächig
    • .40 Ohne Immobilisation durch Gipsverband
    • .41 Mit Immobilisation durch Gipsverband
  • 8-191.5 Hydrokolloidverband
  • 8-191.6 Okklusivverband mit Sauerstofftherapie
  • 8-191.7 Okklusivverband mit enzymatischem Wunddebridement bei Verbrennungen
    Hinw.:
    Wird ein enzymatisches Wunddebridement an mehreren Lokalisationen durchgeführt, sind die Flächen zu addieren und entsprechend zu kodieren
    • .70 Bis unter 500 cm² der Körperoberfläche
    • .71 500 cm² bis unter 1.000 cm² der Körperoberfläche
    • .72 1.000 cm² bis unter 1.500 cm² der Körperoberfläche
    • .73 1.500 cm² bis unter 2.000 cm² der Körperoberfläche
    • .74 2.000 cm² bis unter 2.500 cm² der Körperoberfläche
    • .75 2.500 cm² bis unter 3.000 cm² der Körperoberfläche
    • .76 3.000 cm² bis unter 3.500 cm² der Körperoberfläche
    • .77 3.500 cm² bis unter 4.000 cm² der Körperoberfläche
    • .78 4.000 cm² bis unter 4.500 cm² der Körperoberfläche
    • .79 4.500 cm² oder mehr der Körperoberfläche
  • 8-191.x Sonstige
  • 8-191.y N.n.bez.
8-192 Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut ohne Anästhesie (im Rahmen eines Verbandwechsels) bei Vorliegen einer Wunde
Inkl.:
Entfernung von Fibrinbelägen
Entfernung eines Systems zur Vakuumtherapie ohne Anästhesie und Debridement
Exkl.:
Chirurgisches Wunddebridement ohne Anästhesie bei neurologisch bedingter Analgesie (5-896 ff.)
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist jeweils nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0
Lippe
4
Sonstige Teile Kopf
5
Hals
6↔
Schulter und Axilla
7↔
Oberarm und Ellenbogen
8↔
Unterarm
9↔
Hand
a
Brustwand und Rücken
b
Bauchregion
c
Leisten- und Genitalregion
d
Gesäß
e↔
Oberschenkel und Knie
f↔
Unterschenkel
g↔
Fuß
x↔
Sonstige
  • 8-192.0** Kleinflächig
    Hinw.:
    Länge bis 3 cm oder Fläche bis 4 cm²
    Bei der Behandlung mehrerer kleinflächiger Läsionen an derselben anatomischen Region (z.B. an der Hand) sind die Flächen zu addieren. Bei Überschreiten einer Fläche von 4 cm² ist ein Kode für die großflächige Behandlung zu verwenden
  • 8-192.1** Großflächig
  • 8-192.2** Großflächig, mit Einlegen eines Medikamententrägers
    Exkl.:
    Fettgaze- oder Salbenverbände
  • 8-192.3** Großflächig, mit Anwendung biochirurgischer Verfahren
    Inkl.:
    Anwendung von Fliegenmaden
  • 8-192.x** Sonstige
  • 8-192.y N.n.bez.