Seitenanfang, springe direkt zu:

Nebennavigation: Webseiten-Servicefunktionen:

Kode-Suche und Hauptnavigation:

Inhalt der Seite:

OPS Vorabfassung 2020, vorläufige Fassung, Änderungen vorbehalten

Kapitel 9
ERGÄNZENDE MASSNAHMEN
(9-20...9-99)

Andere ergänzende Maßnahmen und Informationen
(9-98...9-99)

Diese Gruppe gliedert sich in folgende Kategorien:

  • 9-98 Behandlung in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, und Pflegebedürftigkeit
  • 9-99 Obduktion

9-98 Behandlung in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, und Pflegebedürftigkeit

Hinw.:
Die Definitionen der Behandlungsbereiche richten sich nach der Psychiatrie-Personalverordnung
9-980 Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist zu Beginn der Behandlung und bei jedem Wechsel des Behandlungsbereichs sowie bei einem Wechsel zwischen Allgemeiner Psychiatrie, Abhängigkeitskranke, Gerontopsychiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie anzugeben
  • 9-980.0 Behandlungsbereich A1 (Regelbehandlung)
  • 9-980.1 Behandlungsbereich A2 (Intensivbehandlung)
  • 9-980.2 Behandlungsbereich A3 (Rehabilitative Behandlung)
  • 9-980.3 Behandlungsbereich A4 (Langdauernde Behandlung Schwer- und/oder Mehrfachkranker)
  • 9-980.4 Behandlungsbereich A5 (Psychotherapie)
  • 9-980.5 Behandlungsbereich A6 (Tagesklinische Behandlung)
9-981 Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Abhängigkeitskranke
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist zu Beginn der Behandlung und bei jedem Wechsel des Behandlungsbereichs sowie bei einem Wechsel zwischen Allgemeiner Psychiatrie, Abhängigkeitskranke, Gerontopsychiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie anzugeben
  • 9-981.0 Behandlungsbereich S1 (Regelbehandlung)
  • 9-981.1 Behandlungsbereich S2 (Intensivbehandlung)
  • 9-981.2 Behandlungsbereich S3 (Rehabilitative Behandlung)
    Inkl.:
    Sogenannte Entwöhnung
  • 9-981.3 Behandlungsbereich S4 (Langdauernde Behandlung Schwer- und/oder Mehrfachkranker)
  • 9-981.4 Behandlungsbereich S5 (Psychotherapie)
  • 9-981.5 Behandlungsbereich S6 (Tagesklinische Behandlung)
9-982 Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Gerontopsychiatrie
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist zu Beginn der Behandlung und bei jedem Wechsel des Behandlungsbereichs sowie bei einem Wechsel zwischen Allgemeiner Psychiatrie, Abhängigkeitskranke, Gerontopsychiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie anzugeben
  • 9-982.0 Behandlungsbereich G1 (Regelbehandlung)
  • 9-982.1 Behandlungsbereich G2 (Intensivbehandlung)
  • 9-982.2 Behandlungsbereich G3 (Rehabilitative Behandlung)
  • 9-982.3 Behandlungsbereich G4 (Langdauernde Behandlung Schwer- und/oder Mehrfachkranker)
  • 9-982.4 Behandlungsbereich G5 (Psychotherapie)
  • 9-982.5 Behandlungsbereich G6 (Tagesklinische Behandlung)
9-983 Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Kinder- und Jugendpsychiatrie
Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist zu Beginn der Behandlung und bei jedem Wechsel des Behandlungsbereichs sowie bei einem Wechsel zwischen Allgemeiner Psychiatrie, Abhängigkeitskranke, Gerontopsychiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie anzugeben
  • 9-983.0 Behandlungsbereich KJ1 (Kinderpsychiatrische Regel- und/oder Intensivbehandlung)
    Hinw.:
    Dieser Kode ist nur für Patienten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres anzugeben
  • 9-983.1 Behandlungsbereich KJ2 (Jugendpsychiatrische Regelbehandlung)
  • 9-983.2 Behandlungsbereich KJ3 (Jugendpsychiatrische Intensivbehandlung)
  • 9-983.3 Behandlungsbereich KJ4 (Rehabilitative Behandlung)
  • 9-983.4 Behandlungsbereich KJ5 (Langdauernde Behandlung Schwer- und/oder Mehrfachkranker)
  • 9-983.5 Behandlungsbereich KJ6 (Eltern-Kind-Behandlung)
  • 9-983.6 Behandlungsbereich KJ7 (Tagesklinische Behandlung)
9-984 Pflegebedürftigkeit
Hinw.:
Diese Kodes sind für Patienten anzugeben, die im Sinne des § 14 SGB XI pflegebedürftig und gemäß § 15 SGB XI einem Pflegegrad zugeordnet sind. Wechselt während des stationären Aufenthaltes der Pflegegrad, ist der Kode für die höhere Pflegebedürftigkeit anzugeben. Liegt noch keine Einstufung in einen Pflegegrad vor, ist diese aber bereits beantragt, ist der Kode 9-984.b anzugeben. Wurde eine Höherstufung bei vorliegendem Pflegegrad beantragt, ist neben dem zutreffenden Kode aus 9-984.6 bis 9-984.9 zusätzlich der Kode 9-984.b anzugeben
  • 9-984.6 Pflegebedürftig nach Pflegegrad 1
  • 9-984.7 Pflegebedürftig nach Pflegegrad 2
  • 9-984.8 Pflegebedürftig nach Pflegegrad 3
  • 9-984.9 Pflegebedürftig nach Pflegegrad 4
  • 9-984.a Pflegebedürftig nach Pflegegrad 5
  • 9-984.b Erfolgter Antrag auf Einstufung in einen Pflegegrad

9-99 Obduktion

9-990 Klinische Obduktion bzw. Obduktion zur Qualitätssicherung
Hinw.:
Mit diesem Kode sind nur Obduktionen zu dokumentieren, die nicht von einem Gericht, einem Gesundheitsamt oder einer Versicherung angefordert wurden