Seitenanfang, springe direkt zu:

Nebennavigation: Webseiten-Servicefunktionen:

Kode-Suche und Hauptnavigation:

Inhalt der Seite:

OPS Vorabfassung 2020, vorläufige Fassung, Änderungen vorbehalten

Kapitel 8
NICHT OPERATIVE THERAPEUTISCHE MASSNAHMEN
(8-01...8-99)

Elektrostimulation, Elektrotherapie und Dauer der Behandlung durch fokussierten Ultraschall
(8-63...8-66)

Diese Gruppe gliedert sich in folgende Kategorien:

  • 8-63 Elektrostimulation des Nervensystems
  • 8-64 Elektrische Konversion des Herzrhythmus
  • 8-65 Elektrotherapie
  • 8-66 Dauer der Behandlung durch fokussierten Ultraschall

8-63 Elektrostimulation des Nervensystems

8-630 Elektrokonvulsionstherapie [EKT]
  • 8-630.2 Grundleistung
    Hinw.:
    Zur Grundleistung gehören die fachärztliche Indikationsstellung, die Aufklärung und die Durchführung der ersten Elektrokonvulsionstherapie-Sitzung. Diese ist nicht gesondert zu kodieren
    Die Durchführung erfolgt unter Muskelrelaxation in Narkose
    Dieser Kode ist nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
  • 8-630.3 Therapiesitzung
    Inkl.:
    Erhaltungs-EKT
    Hinw.:
    Dieser Kode ist unabhängig von der Gesamtzahl der Stimulationen einmal pro Therapiesitzung anzugeben
    Die Durchführung erfolgt unter Muskelrelaxation in Narkose
  • 8-630.y N.n.bez.
8-631 Neurostimulation
Hinw.:
Die Ersteinstellung nach Implantation ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, im Kode für die Implantation enthalten
Ein Kode aus diesem Bereich ist jeweils nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
  • 8-631.0 Nachprogrammierung eines implantierten Neurostimulators zur Hirnstimulation
    Inkl.:
    Mehrtägige stationäre Stimulator- und Medikamentenanpassung
    Exkl.:
    Bildgebung (Kap. 3)
    Hinw.:
    • Dieser Kode darf nur verwendet werden, wenn die folgenden Qualitätsstandards erfüllt werden:
      • Quantitative Testung durch pharmakologische Stimulation mit klinischer Skalierung (ggf. mehrfach), neurologischer und neurophysiologischer Testung und Medikamentenanpassung
      • Spezialisierte Physiotherapie, ggf. neuropsychologischer und logopädischer Behandlung
  • 8-631.1 Nachprogrammierung eines implantierten Neurostimulators zur Rückenmarkstimulation
  • 8-631.2 Nachprogrammierung eines implantierten Neurostimulators zur peripheren Nervenstimulation
  • 8-631.3 Einstellung eines Systems zur Hypoglossusnerv-Stimulation
  • 8-631.4 Ersteinstellung eines Systems zur Phrenikusnerv-Stimulation
  • 8-631.5 Anlegen oder Wechsel eines extrakorporalen Neurostimulators
    Inkl.:
    Ersteinstellung
    Anlegen oder Wechsel eines teilimplantierbaren Neurostimulators
    Hinw.:
    Bei extrakorporalen (teilimplantierbaren) Systemen wird nur die Neurostimulationselektrode implantiert. Impulsgenerator und Energieversorgung sind extrakorporal
    Die Implantation oder der Wechsel der Neurostimulationselektrode zur epiduralen Stimulation mit einem extrakorporalen Neurostimulator sind gesondert zu kodieren (5-039.39)
    Die Implantation oder der Wechsel der Neurostimulationselektrode zur Stimulation des peripheren Nervensystems mit einem extrakorporalen Neurostimulator sind gesondert zu kodieren (5-059.88)
  • 8-631.x Sonstige
  • 8-631.y N.n.bez.
8-632 Repetitive transkranielle Magnetstimulation [rTMS]
  • 8-632.0 Grundleistung
    Hinw.:
    Zur Grundleistung gehören die fachärztliche Indikationsstellung, die Aufklärung, die Planung und die Durchführung der ersten Therapiesitzung mit repetitiver transkranieller Magnetstimulation. Diese ist nicht gesondert zu kodieren
    Dieser Kode ist nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
  • 8-632.1 Therapiesitzung
    Inkl.:
    Erhaltungs-rTMS
    Hinw.:
    Dieser Kode ist unabhängig von der Gesamtzahl der Stimulationen einmal pro Therapiesitzung anzugeben
  • 8-632.y N.n.bez.
8-633 Pharyngeale elektrische Stimulation [PES]
Hinw.:
Die Anlage der Stimulationssonde ist im Kode enthalten
Dieser Kode ist nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben

8-64 Elektrische Konversion des Herzrhythmus

Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist jeweils nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
8-640 Externe elektrische Defibrillation (Kardioversion) des Herzrhythmus
8-641 Temporäre externe elektrische Stimulation des Herzrhythmus
Inkl.:
Implantation, Justieren, Repositionierung, Manipulation und Entfernung von temporären Schrittmacherelektroden
8-642 Temporäre interne elektrische Stimulation des Herzrhythmus
Inkl.:
Implantation, Justieren, Repositionierung, Manipulation und Entfernung von temporären Schrittmacherelektroden, Überstimulation
8-643 Elektrische Stimulation des Herzrhythmus, intraoperativ
Hinw.:
Dieser Kode ist nur bei Operationen zu verwenden, bei denen die elektrische Stimulation des Herzens üblicherweise nicht durchgeführt wird

8-65 Elektrotherapie

8-650 Elektrotherapie
Inkl.:
Galvanisation, Impulsströme, Ultraschalltherapie, Hochfrequenztherapie, muskuläre Gegenpulsation
Hinw.:
Dieser Kode ist nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
8-651 Thermotherapie mit magnetischen Nanopartikeln
Hinw.:
Dieser Kode ist für jede Anwendung einzeln anzugeben
Die Instillation der magnetischen Nanopartikel ist gesondert zu kodieren (Kap. 5)
Eine durchgeführte Radio- oder Chemotherapie ist gesondert zu kodieren (8-52, 8-54)

8-66 Dauer der Behandlung durch fokussierten Ultraschall

Hinw.:
Ein Kode aus diesem Bereich ist jeweils nur einmal pro stationären Aufenthalt anzugeben
8-660 Dauer der Behandlung durch Magnetresonanz-gesteuerten fokussierten Ultraschall [MRgFUS]
Hinw.:
Diese Kodes sind Zusatzkodes. Die Destruktion an der jeweiligen Lokalisation ist gesondert zu kodieren (Kap. 5)