Seitenanfang, springe direkt zu:

Nebennavigation: Webseiten-Servicefunktionen:

Kode-Suche und Hauptnavigation:

Inhalt der Seite:

OPS Vorabfassung 2020, vorläufige Fassung, Änderungen vorbehalten

Kapitel 5
OPERATIONEN
(5-01...5-99)

Operationen an den männlichen Geschlechtsorganen
(5-60...5-64)

Hinw.:
Die Anwendung mikrochirurgischer Technik ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-984)
Die Anwendung von Lasertechnik ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-985 ff.)
Die Anwendung von minimalinvasiver Technik ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-986 ff.)
Die Durchführung der Operation im Rahmen der Versorgung einer Mehrfachverletzung ist zusätzlich zu kodieren (5-981)
Die Durchführung der Operation im Rahmen der Versorgung eines Polytraumas ist zusätzlich zu kodieren (5-982 ff.)
Die Durchführung einer Reoperation ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-983)
Der vorzeitige Abbruch einer Operation ist zusätzlich zu kodieren (5-995)

Diese Gruppe gliedert sich in folgende Kategorien:

  • 5-60 Operationen an Prostata und Vesiculae seminales
  • 5-61 Operationen an Skrotum und Tunica vaginalis testis
  • 5-62 Operationen am Hoden
  • 5-63 Operationen an Funiculus spermaticus, Epididymis und Ductus deferens
  • 5-64 Operationen am Penis

5-60 Operationen an Prostata und Vesiculae seminales

5-600 Inzision der Prostata
Exkl.:
Therapeutische perkutane Punktion der Prostata
5-601 Transurethrale Exzision und Destruktion von Prostatagewebe
Inkl.:
Blutstillung
Hinw.:
Die intraoperative Spülung der Harnblase ist im Kode enthalten
5-602 Transrektale und perkutane Destruktion von Prostatagewebe
  • 5-602.0 Durch Hitze
  • 5-602.1 Durch Ultraschall
  • 5-602.2 Durch Strahlenträger
    Hinw.:
    Die genaue Form der Brachytherapie ist gesondert zu kodieren (8-524 ff., 8-525 ff.)
  • 5-602.3 Durch Kälte
    Hinw.:
    Die Anzahl der verwendeten Kryoablationsnadeln ist gesondert zu kodieren (5-98h.0 ff.)
  • 5-602.4 Durch magnetische Nanopartikel
    Hinw.:
    Mit diesem Kode ist die Instillation von magnetischen Nanopartikeln zu kodieren. Die nachfolgende Thermotherapie ist gesondert zu kodieren (8-651)
  • 5-602.5 Durch transperineale, nicht thermische, lasergesteuerte photodynamische Therapie
  • 5-602.6 Durch irreversible Elektroporation
    Hinw.:
    Die Anzahl der verwendeten Nadeln zur irreversiblen Elektroporation ist gesondert zu kodieren (5-98h.1 ff.)
  • 5-602.x Sonstige
  • 5-602.y N.n.bez.
5-603 Exzision und Destruktion von Prostatagewebe
5-604 Radikale Prostatovesikulektomie
Exkl.:
Radikale pelvine Lymphadenektomie als selbständiger Eingriff (5-404.f, 5-404.g)
Revision nach radikaler Prostatovesikulektomie (5-609.7)
5-605 Andere Exzision und Destruktion von Prostatagewebe
5-606 Operationen an den Vesiculae seminales
5-607 Inzision und Exzision von periprostatischem Gewebe
5-609 Andere Operationen an der Prostata
  • 5-609.0 Behandlung einer Prostatablutung, transurethral
  • 5-609.1 Behandlung einer Prostatablutung, offen chirurgisch
  • 5-609.2 Rekonstruktion der Prostata nach Verletzung
  • 5-609.3 Dilatation der prostatischen Harnröhre
    Exkl.:
    Bougierung der Urethra unter Durchleuchtung (8-139.01)
    Bougierung der Urethra ohne Durchleuchtung (8-139.00)
  • 5-609.4 Einlegen eines Stents in die prostatische Harnröhre
  • 5-609.5 Wechsel eines Stents in der prostatischen Harnröhre
  • 5-609.6 Entfernung eines Stents aus der prostatischen Harnröhre
  • 5-609.7 Revision
  • 5-609.8 Transurethrale Implantation von Prostatagewebe-Retraktoren
  • 5-609.9 Protektive Maßnahme vor Prostatabestrahlung
    • .90 Transperineale Injektion eines Polyethylenglykol(PEG)-Hydrogels
    • .91 Transperineale Implantation eines Ballon-Abstandhalters
  • 5-609.a Implantation von Bestrahlungsmarkern an der Prostata
    Hinw.:
    Das bildgebende Verfahren ist gesondert zu kodieren (Kap. 3)
  • 5-609.x Sonstige
  • 5-609.y N.n.bez.

5-61 Operationen an Skrotum und Tunica vaginalis testis

5-610 Inzision an Skrotum und Tunica vaginalis testis
Exkl.:
Inzision an der Haut des Skrotums (5-892 ff.)
5-611 Operation einer Hydrocele testis
Exkl.:
Verschluss einer kongenitalen Hydrocele testis (5-530)
Verschluss eines offenen Processus vaginalis peritonei (5-530)
5-612 Exzision und Destruktion von erkranktem Skrotumgewebe
Exkl.:
Exzision von erkrankter Haut des Skrotums (5-894 ff., 5-895 ff.)
5-613 Plastische Rekonstruktion von Skrotum und Tunica vaginalis testis
Hinw.:
Siehe auch Operationen zur Geschlechtsumwandlung (5-646 ff.)
5-619 Andere Operationen an Skrotum und Tunica vaginalis testis

5-62 Operationen am Hoden

5-620 Inzision des Hodens
5-621 Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Hodens
5-622 Orchidektomie
5-624 Orchidopexie
Hinw.:
Der Verschluss eines offenen Processus vaginalis peritonei mit Funikulolyse ist unter 5-530 ff. zu kodieren
5-625 Exploration bei Kryptorchismus
Exkl.:
Entfernung eines Abdominalhodens (5-622.3, 5-622.4)
5-626 Operative Verlagerung eines Abdominalhodens
Exkl.:
Orchidopexie und Funikolyse (5-624)
5-627 Rekonstruktion des Hodens
5-628 Implantation, Wechsel und Entfernung einer Hodenprothese
5-629 Andere Operationen am Hoden

5-63 Operationen an Funiculus spermaticus, Epididymis und Ductus deferens

5-630 Operative Behandlung einer Varikozele und einer Hydrocele funiculi spermatici
  • 5-630.0↔ Sklerosierung der V. spermatica, skrotal
  • 5-630.1↔ Resektion der V. spermatica (und A. spermatica) [Varikozelenoperation], inguinal
  • 5-630.2↔ Resektion der V. spermatica (und A. spermatica) [Varikozelenoperation], lumbal
  • 5-630.3↔ Resektion der V. spermatica (und A. spermatica) [Varikozelenoperation], abdominal, offen chirurgisch
  • 5-630.4↔ Resektion der V. spermatica (und A. spermatica) [Varikozelenoperation], abdominal, laparoskopisch
  • 5-630.5↔ Operation einer Hydrocele funiculi spermatici
  • 5-630.x↔ Sonstige
  • 5-630.y N.n.bez.
5-631 Exzision im Bereich der Epididymis
5-633 Epididymektomie
5-634 Rekonstruktion des Funiculus spermaticus
5-635 Vasotomie des Ductus deferens
5-636 Destruktion, Ligatur und Resektion des Ductus deferens
5-637 Rekonstruktion von Ductus deferens und Epididymis
5-639 Andere Operationen an Funiculus spermaticus, Epididymis und Ductus deferens

5-64 Operationen am Penis

5-640 Operationen am Präputium
5-641 Lokale Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Penis
Inkl.:
Destruktion mit Laser
5-642 Amputation des Penis
5-643 Plastische Rekonstruktion des Penis
Exkl.:
Plastische Rekonstruktion bei Hypospadie (5-645 ff.)
Plastische Rekonstruktion bei Epispadie (5-644 ff.)
  • 5-643.0 Naht (nach Verletzung)
    Inkl.:
    Naht des Schwellkörpers
  • 5-643.1 Streckung des Penisschaftes
  • 5-643.2 (Re-)Konstruktion des Penis
    Hinw.:
    Siehe auch Operationen zur Geschlechtsumwandlung (5-646 ff.)
  • 5-643.3 Korrektur einer penoskrotalen Transposition
  • 5-643.4 Korrektur eines vergrabenen Penis (concealed penis oder buried penis)
  • 5-643.x Sonstige
  • 5-643.y N.n.bez.
5-644 Plastische Rekonstruktion bei männlicher Epispadie
5-645 Plastische Rekonstruktion bei männlicher Hypospadie
5-646 Operationen zur Geschlechtsumwandlung
  • 5-646.0 Geschlechtstransformation einer Frau zum Mann
    Hinw.:
    Die durchgeführten Eingriffe sind gesondert zu kodieren:
    Konstruktion der Urethra (5-584)
    Konstruktion des Penis (5-643.2)
    Konstruktion des Skrotums (5-613.2)
    Implantation einer Hodenprothese (5-628)
  • 5-646.1 Geschlechtstransformation eines Mannes zur Frau
    Hinw.:
    Die durchgeführten Eingriffe sind gesondert zu kodieren:
    Emaskulation (5-642.2)
    Konstruktion der Vagina (5-705)
    Konstruktion der Vulva (5-716)
  • 5-646.x Sonstige
  • 5-646.y N.n.bez.
5-649 Andere Operationen am Penis