Klassifikationen / OPS / Kodierfragen Kapitel 5

Welche Kodebereiche können für die Verwendung von Suprathel® angegeben werden? (OPS Nr. 5010)

seit OPS 2017

Für die Kodierung der Verwendung von Suprathel® zur temporären Weichteildeckung sind die Kodebereiche 5-916.b und 5-916.c (Temporäre Weichteildeckung, durch hydrolytisch resorbierbare Membran, kleinflächig/großflächig) zu verwenden; ausgenommen ist die Kodierung der temporären Weichteildeckung bei Verbrennungen und Verätzungen.

Bis zum OPS 2016 konnten für die Verwendung von Suprathel® die Kodebereiche 5-916.2 und 5-916.7 (Temporäre Weichteildeckung, durch alloplastisches Material, kleinflächig/großflächig) angegeben werden; ausgenommen war die Kodierung der temporären Weichteildeckung bei Verbrennungen und Verätzungen.

Zur temporären Weichteildeckung bei Verbrennungen und Verätzungen sind ab der Version 2014 die Kodebereiche 5-923.a und 5-923.b (Temporäre Weichteildeckung bei Verbrennungen und Verätzungen, durch hydrolytisch resorbierbare Membran, kleinflächig/großflächig) anzuwenden, siehe hierzu auch die Kodierfrage OPS-5008

Diese Website verwendet Session-Cookies, um bestimmte Funktionalitäten wie Downloads oder den Login in geschlossene Bereiche zu gewährleisten. Um die Website zu optimieren, setzen wir das Analysetool Matomo ein. Matomo arbeitet bei uns ohne Tracking-Cookies. Genauere Informationen und die Widerspruchsmöglichkeiten zum Einsatz von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.