Weiterentwicklung der ICD-10 der WHO

Die ICD-10 der WHO wird als internationale Klassifikation in vielen Ländern angewendet. Hierzu wird sie unter Berücksichtigung der landesspezifischen medizinischen Terminologie in die Landessprache übertragen (in Deutschland ist das die ICD-10-WHO) oder zusätzlich an landesspezifische Erfordernisse angepasst (ICD-10-GM). Dabei soll die Kompatibilität mit der Originalfassung erhalten bleiben, d.h. von der WHO beschlossene Updates sollen in die Länderfassungen übernommen werden.

Jährliche Updates

Die ICD-10 der WHO wird auf der Basis der Vorschläge der anwendenden Länder jährlich aktualisiert. Major updates sind kodierrelevante Änderungen auf der Dreistellerebene, der Ebene des internationalen Berichtswesens; Minor updates sind Änderungen ab der Vierstellerebene. Die WHO gibt jedes Jahr nach der Hauptkonferenz ein jährliches Update mit der Liste der Änderungen heraus.
Updates bei der WHO

Implementation date und Publikation von Onlinefassungen

Mit der Annahme eines Änderungsvorschlags auf der jährlichen Hauptkonferenz wird das sog. Implementation date festgelegt, das Jahr, ab dem die Änderung wirksam werden soll. Änderungen werden in der Regel nicht direkt im Folgejahr wirksam, weil die Länder Zeit zur Umsetzung brauchen; die in einem Jahr beschlossenen einzelnen Änderungen können zu ganz unterschiedlichen Zeiten wirksam werden. Sog. "Major updates" werden alle 3 Jahre gültig.

Übernahme der WHO-Updates in die deutschen Fassungen ICD-10-WHO und ICD-10-GM

Die zurzeit gültige Fassung der ICD-10-WHO ist die Version 2016. Sie enthält alle WHO-Änderungen mit dem Implementation date bis 2016.

Die ICD-10-GM wird zurzeit jährlich neu herausgegeben; sie enthält in der aktuellen Version außer den deutschlandspezifischen Änderungen aus dem Vorschlagsverfahren zur ICD-10-GM auch alle WHO-Änderungen mit dem Implementation date bis zum laufenden Jahr.
Vorschlagsverfahren zur ICD-10-GM

11. Revision der ICD

Parallel zur Weiterentwicklung der ICD-10 wurde an einer grundlegenden Revision gearbeitet.

Am 18.06.2018 wurde die  ICD-11 von der WHO vorgestellt, sie soll 2019 durch die Weltgesundheitsversammung (World Health Assembly, WHA) verabschiedet  werden.