Zum Textbeginn - [Accesskey + 1] Zur Navigation - [Accesskey + 2] Zur Marginalspalte - [Accesskey + 3]

Navigation

lokaler Servicebereich (Marginalspalte)

Seiteninhalt/Textbeginn

FAQ-Center Versorgungsdaten

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen. 

Haben Sie darüber hinaus noch Fragen oder Anregungen? Dann wenden Sie sich an uns: Versorgungsdaten

Was hat es mit inzidenten Fällen eines Jahres, die im Folgejahr nicht mehr GKV-versichert sind, auf sich (Tod, Auswanderung, Wechsel in PKV oder freie Heilfürsorge)?

Stirbt ein Versicherter im Berichtsjahr oder versichert sich privat, gelangen seine Daten nicht in den Morbi-RSA-Datensatz des folgenden Ausgleichjahres. Denn der Morbi-RSA ist auf das Zukünftige ausgerichtet.

Die Stammdatentabelle SA151 eines Ausgleichjahres gibt u.a. an, welche Versicherte in dem Ausgleichsjahr verstorben sind. (Im Falle der Satzarten SA151 und SA751 (Leistungsausgaben) ist das Berichtsjahr gleich dem Ausgleichsjahr.) Der Stammdatentabelle SA151 kann also entnommen werden, wessen Daten damit im nachfolgenden Ausgleichsjahr unberücksichtigt bleiben. Werden diese Tabellen zweier aufeinander folgender Ausgleichsjahre verglichen, können näherungsweise die Versicherten bestimmt werden, deren Daten im zweiten Ausgleichsjahr fehlen (aufgrund von Tod, Auswanderung, Wechsel in private Krankenversicherung oder freie Heilfürsorge). Laut BVA sind dies pro Jahr ca. 1,5 Millionen Fälle, davon sind gut die Hälfte Todesfälle.

Hinweis: Bei den FAQs handelt es sich um unverbindliche Wissenserklärungen. Bitte beachten Sie, dass daraus dem Grunde nach keine rechtlichen Bindungswirkungen abzuleiten sind.