Zum Textbeginn - [Accesskey + 1] Zur Navigation - [Accesskey + 2] Zur Marginalspalte - [Accesskey + 3]

Navigation

lokaler Servicebereich (Marginalspalte)

Seiteninhalt/Textbeginn

Aufbau und Anwendung des UMDNS

Einen Überblick über das UMDNS geben folgende Informationen zum Aufbau, zu den Verschlüsselungsregeln und zur Übersetzung.

Aufbau und Struktur des UMDNS

Im deutschsprachigen UMDNS sind Hauptbegriffe mit Codes, Synonyme (nur in Version 1.1) und Querverweise zu finden:

Hauptbegriffe mit Codes

Die ca. 5.000 Begriffe sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Jedem Hauptbegriff ist ein Code zugeordnet (Universal Medical Device Code - UMDC).

Beispiel:
  Spritze, subkutan, ummantelte Nadel (18-070)

Eine Systematik liegt den Codes nicht zugrunde. Eine gewisse Struktur der Nomenklatur innerhalb der alphabetischen Sortierung wird dadurch erreicht, dass "untergeordnete Begriffe" aus dem dazugehörigen "Oberbegriff", z.B. Katheter (10-685), gefolgt von einer Spezifizierung gebildet werden:

Beispiel:
  Katheter, Angioplastie (17-183)
  Katheter, kardial, ventrikulär (17-613)

Durch Bildung dieser permutierten Begriffe stehen zusammengehörige Bezeichnungen im Alphabet untereinander. Dadurch ergeben sich gelegentlich Begriffe, die nicht immer dem üblichen Sprachgebrauch entsprechen.

Deutsche Synonyme (nur in Version 1.1)

Um das Auffinden von Hauptbegriffen zu erleichtern, sind in die alphabetische Liste zusätzlich ca. 13.000 gängige deutsche synonyme Bezeichnungen für Medizinprodukte - ebenfalls alphabetisch - eingeordnet. Die Synonyme besitzen selbst keinen Code. Mit dem Verweis "siehe" zeigen sie den vorhandenen Hauptbegriff in der Nomenklatur UMDNS an. Dieser Hauptbegriff sollte im Alphabet aufgesucht werden, um evtl. vorhandene Querverweise berücksichtigen zu können. Zu einem Hauptbegriff kann es mehrere Synonyme an verschiedenen Stellen im Alphabet geben.

Beispiel:
  Adenotomie-Messer (-)
    siehe Messer, Adenotom
         . . .
  BECKMANN-Ringmesser (-)
    siehe Messer, Adenotom
         . . .
  Fenstermesser (-)
     siehe Messer, Adenotom

Soweit nicht bereits bei den Hauptbegriffen mit Eigennamen bezeichnete Medizinprodukte Berücksichtigung finden, hat emtec e.V. solche Bezeichnungen als deutsche Synonyme aufgenommen. Ein deutsches Synonym mit einem Eigennamen verweist häufig auf einen allgemeineren Hauptbegriff.

Beispiel:
  FAURE-Biopsie-Zange (-)
      siehe Zange, Biopsie
  FAVALORO-Thorax-Schere (-)
      siehe Schere, Thorax

Querverweise

Neben dem beschriebenen Querverweis (siehe ...) von einem Synonym zu einem Hauptbegriff können auch Hauptbegriffe Verweise besitzen, die auf andere relevante Begriffe aufmerksam machen. Folgende Einzel- bzw. Mehrfachverweise sind in der Nomenklatur UMDNS enthalten:

"siehe auch spezifischere Begriffe"

Mit diesem Verweis wird auf spezifischere Begriffe aufmerksam gemacht, die in der Regel unmittelbar im Alphabet folgen. Dabei kann es zu einer weiteren Untergliederung auf einer nächsten Stufe kommen.

Beispiel:
   Inkubator (12-112)
      siehe auch spezifischere Begriffe
   Inkubator, aerob (15-151)
   Inkubator, anaerob (15-152)
      . . .
   Inkubator, Reagenzglas (15-327)
      siehe auch spezifischere Begriffe
   Inkubator, Reagenzglas, ortsfest (15-273)
   Inkubator, Reagenzglas, transportabel (15-272)
      . . .

Da eine 1:1-Übersetzung aus dem Englischen nicht immer konsequent durchgehalten werden konnte, können in der deutschen Übersetzung gelegentlich spezifischere Begriffe im Alphabet auch über dem verweisenden Hauptbegriff stehen.

Beispiel:
  Absorptionsmessgerät (17-152)
      siehe auch spezifischere Begriffe
  Absorptionsmessgerät, Doppel-Photonenstrahl (17-150)
  Absorptionsmessgerät, Doppel-Röntgenstrahl (17-747)
  Absorptionsmessgerät, Einzel-Photonenstrahl (17-151)
  Absorptionsmessgerät, Einzel-Röntgenstrahl (17-748)
  Absorptionsmessgerät, Röntgenstrahl (17-540)
     siehe auch spezifischere Begriffe

Vom Begriff "Absorptionsmessgerät, Röntgenstrahl (17-540)" wird auf die spezifischeren Begriffe "Absorptionsmessgerät, Einzel-Röntgenstrahl (17-748)" und "Absorptionsmessgerät, Doppel-Röntgenstrahl (17-747)" verwiesen. Beim Verweis "siehe auch spezifischere Begriffe" sollte die Begriffsumgebung immer nach vorhandenen spezifischeren Begriffen überprüft werden.

"siehe verwandte Begriffe"

Mit diesem Verweis wird auf verwandte, aber eventuell treffendere Begriffe hingewiesen, die an einer anderen Stelle im Alphabet stehen können.

Beispiel:
  Enteral-Ernährungskit (11-677)
      siehe verwandte Begriffe
           Enteral-Ernährungslösungsbeutel
           Tubus, Ernährung
  Enteral-Ernährungslösungsbeutel (11-675)
      siehe verwandte Begriffe
           Enteral-Ernährungskits
  Enteroskop (18-125)
      siehe verwandte Begriffe
           Duodenoskop
           Gastroduodenoskop

"siehe auch spezifischere Begriffe, siehe verwandte Begriffe"

Hauptbegriffe mit diesem Mehrfachverweis besitzen sowohl spezifischere Begriffe als auch verwandte Begriffe.

Beispiel:
   Prothese, Blutgefäß (17-851)
     siehe auch spezifischere Begriffe,
     siehe verwandte Begriffe
           Shunt, Pulmonararterie
   Prothese, Blutgefäß, biologisch (11-913)
   Prothese, Blutgefäß, künstlich (13-177)

"verwende spezifischere Begriffe"

Die ca. 270 Begriffe mit diesem Verweis sind sehr allgemein und verweisen auf spezifischere Begriffe. Sie besitzen keinen Code und dürfen nicht zur Verschlüsselung verwendet werden.

Beispiel:
  Monitor
       verwende spezifischere Begriffe
             Alarmeinrichtung, Liegekontakt
             Apnoe-Monitor
             Atmungs-Monitor
             Augenbewegungs-Monitor
             Bio-Monitorsystem
             Blut-Monitor, Kalium
             Blutdruckmessgerät
             Blutgas-Monitor
             . . .

Regeln für die Verschlüsselung

  1. Pro Medizinprodukt ist nur ein Nomenklaturbegriff zu vergeben.
  2. Nur codierte Begriffe dürfen verwendet werden.
  3. Der spezifischste Begriff ist für das zu indexierende Medizinprodukt zu verwenden.
  4. Häufig gibt es bei einer Gruppe von Unterbegriffen einen mit dem Zusatz "sonstige". Dieser ist einzusetzen, wenn kein anderer spezifischer Begriff vorhanden ist.
  5. Ist ein Begriff "..., sonstige" nicht vorhanden, wird der "Oberbegriff" benutzt.
  6. Für ein und dasselbe Medizinprodukt ist immer der gleiche Nomenklaturbegriff zu vergeben.

Eine sorgfältige Verschlüsselung erleichtert die spätere Wiederauffindbarkeit der Dokumente in den Datenbanken des Informationssystems zu Medizinprodukten.

Anmerkungen zur Übersetzung der Begriffe

emtec e.V. hat die deutschen Begriffe in Singularform in die Nomenklatur UMDNS eingestellt. Bei seiner Übersetzung hat emtec so weit wie möglich die englische Wortreihenfolge beibehalten (s.o.). Da derzeit keine Definitionen der ECRI-Nomenklaturbegriffe zur Verfügung stehen, wurde bei Begriffen, deren technische Bedeutung nicht gänzlich klar ist, eine ursprungswortnahe Übertragung aber möglich war, diese einfach ins Deutsche übertragene Form als Übersetzung eingestellt.

Gebräuchliche eingedeutschte sowie gängige lateinische und griechische Begriffe wurden verwendet, z.B. bei Organbezeichnungen. Gebräuchliche Abkürzungen sowie übliche chemische Formeln sind in die deutsche Übersetzung eingeflossen. Bei Begriffen, deren Bedeutung bis zur jeweiligen Auflage der übersetzten Nomenklatur nicht zu klären war, wurden zunächst die englischen Begriffe unübersetzt übernommen.

Hinsichtlich der Übersetzung bestimmter häufiger Begriffe wurden konsequent die folgenden Übersetzungen gewählt:

englischer Begriff deutscher Begriff
Analyzers Analysegerät (bezieht sich auf Laborgeräte) oder
Prüfgerät (bezieht sich auf Messgeräte für Medizinprodukte)
Tester Testgerät
Kits Kit
Unit Gerät / Einheit
Station Arbeitsplatz
System System
Board Brett
Equipment Ausstattung
Machine Gerät / Maschine
Mobile mobil (gemeint ortsbeweglich)
Stationary ortsfest
Hand-hold tragbar
Portabel transportabel
Ambulatory ambulant
Magnetic Resonance Imaging MR
Computed Tomography Computer-Tomographie (außer "Scanner, Computed Tomography, Computertomograph")
Transfer Transport (außer "Transfer Set, Überleitungs-Set")
Transport Transport
General-purpose allgemeine Verwendung
Other sonstige
Regional regional
One-way Einmal-
Reusable Mehrfach-