Seitenanfang, springe direkt zu:

Nebennavigation: Webseiten-Servicefunktionen:

Kode-Suche und Hauptnavigation:

Inhalt der Seite:

OPS Version 2011

Kapitel 5
OPERATIONEN
(5-01...5-99)

Operationen an den Bewegungsorganen
(5-78...5-86)

Hinw.:
Die Anwendung mikrochirurgischer Technik ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-984)
Die Anwendung von Lasertechnik ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-985)
Die Anwendung von minimalinvasiver Technik ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-986)
Die Durchführung der Operation im Rahmen der Versorgung einer Mehrfachverletzung ist zusätzlich zu kodieren (5-981)
Die Durchführung der Operation im Rahmen der Versorgung eines Polytraumas ist zusätzlich zu kodieren (5-982)
Die Durchführung einer Reoperation ist, sofern nicht als eigener Kode angegeben, zusätzlich zu kodieren (5-983)
Der vorzeitige Abbruch einer Operation ist zusätzlich zu kodieren (5-995)
Die Anwendung eines OP-Roboters ist zusätzlich zu kodieren (5-987)
Die Anwendung eines Navigationssystems ist zusätzlich zu kodieren (5-988)
Die Anwendung von hypoallergenem Material ist zusätzlich zu kodieren (5-931)
5-780 Inzision am Knochen, septisch und aseptisch
Inkl.:
Saug-Spül-Drainage
Exkl.:
Implantation von Knochenersatz (5-785)
Hinw.:
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach vorstehender Liste zu kodieren
5-780.0** Exploration von Knochengewebe
5-780.1** Knochenbohrung
5-780.2** Drainage
5-780.3** Entfernung eines Fremdkörpers
5-780.4** Einlegen eines Medikamententrägers
Inkl.:
Wechsel
5-780.5** Entfernen eines Medikamententrägers
5-780.6** Debridement
Inkl.:
Drainage
Ausräumung eines Panaritium ossale
5-780.7** Sequesterotomie
Inkl.:
Debridement
Entfernung eines Sequesters
5-780.8** Sequesterotomie mit Einlegen eines Medikamententrägers
Inkl.:
Debridement
Entfernung eines Sequesters
5-780.9** Kombination einer anderen Inzision mit Einlegen eines Medikamententrägers
5-780.x** Sonstige
5-780.y N.n.bez.
5-781 Osteotomie und Korrekturosteotomie
Inkl.:
Zeichnerische Planung
Exkl.:
Patellaosteotomie (5-804.4)
Osteotomie an Metatarsale und Phalangen des Fußes (5-788)
Hinw.:
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-780 zu kodieren
5-781.0** Valgisierende Osteotomie
5-781.1** Varisierende Osteotomie
5-781.2** (De-)Rotationsosteotomie
5-781.3** Verkürzungsosteotomie
5-781.4** Verlängerungsosteotomie
5-781.5** Valgisierende (De-)Rotationsosteotomie
5-781.6** Varisierende (De-)Rotationsosteotomie
5-781.7** Kortikotomie bei Segmenttransport
5-781.8** Komplexe (mehrdimensionale) Osteotomie
Exkl.:
Arthroplastik am Hüftgelenk mit Osteotomie des Beckens (5-829.0)
5-781.9** Komplexe (mehrdimensionale) Osteotomie mit Achsenkorrektur
5-781.a** Osteotomie ohne Achsenkorrektur
5-781.x** Sonstige
5-781.y N.n.bez.
5-782 Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe
Inkl.:
Entfernung osteochondraler Fragmente
Exkl.:
Teilresektion der Patella (5-804.5)
Patellektomie (5-804.6)
Resektion an Metatarsale und Phalangen des Fußes (5-788)
Biopsie an Knochen durch Inzision (1-503)
Hinw.:
Eine durchgeführte Endoprothesenimplantation ist gesondert zu kodieren (5-82 ff.)
Ein durchgeführter Knochenersatz ist gesondert zu kodieren (5-785)
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die Weichteilresektion beinhaltet eine radikale Weichteilresektion
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste der Knochen vor Kode 5-780 zu kodieren
Bei der totalen Resektion eines Knochens ist für die langen Röhrenknochen auf der 6. Stelle jeweils der Kode für den Schaft zu verwenden
5-782.0** Partielle Resektion
Inkl.:
Exzision
5-782.1** Partielle Resektion mit Weichteilresektion
Inkl.:
Exzision
5-782.2** Partielle Resektion mit Kontinuitätsdurchtrennung
5-782.3** Partielle Resektion mit Kontinuitätsdurchtrennung und mit Weichteilresektion
5-782.4** Partielle Resektion mit Kontinuitätsdurchtrennung und mit Wiederherstellung der Kontinuität
5-782.5** Partielle Resektion mit Kontinuitätsdurchtrennung, Wiederherstellung der Kontinuität und Weichteilresektion
5-782.6** Totale Resektion eines Knochens
5-782.7** Totale Resektion eines Knochens mit Weichteilresektion
5-782.8** Totale Resektion eines Knochens mit Ersatz
5-782.9** Totale Resektion eines Knochens mit Ersatz und mit Weichteilresektion
5-782.x** Sonstige
5-782.y N.n.bez.
5-783 Entnahme eines Knochentransplantates
Exkl.:
Entnahme eines Knorpeltransplantates (5-801.a, 5-812.8)
Hinw.:
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-275, 5-346.7, 5-77b, 5-784)
5-783.0 Spongiosa, eine Entnahmestelle
5-783.1 Spongiosa, mehrere Entnahmestellen
5-783.2 Kortikospongiöser Span, eine Entnahmestelle
5-783.3 Kortikospongiöser Span, mehrere Entnahmestellen
5-783.4 Knochentransplantat, nicht gefäßgestielt
5-783.5 Entnahme eines Knochentransplantates, mikrovaskulär anastomosiert
5-783.6 Knorpel-Knochentransplantat
5-783.x Sonstige
5-783.y N.n.bez.
5-784 Knochentransplantation und -transposition
Inkl.:
Planung und Zurichtung
Exkl.:
Knorpeltransplantation (5-801.b, 5-812.9)
Hinw.:
Die Entnahme eines Knochentransplantates ist gesondert zu kodieren (5-783)
Eine (Kortiko-)Spongiosaplastik ist bei einer therapeutischen Transposition oder Transplantation von Knochengewebe zu kodieren. Dieser Kode ist nicht anzugeben bei Verschluss oder Verfüllung von iatrogen geschaffenen oder zugangsbedingten Knochendefekten (inkl. Markräumen) mit ortsständigem Gewebe. Die Bezeichnung "ortsständig" bezieht bei Gelenkeingriffen alle gelenkbildenden Flächen mit ein
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-780 zu kodieren
5-784.0** Transplantation von Spongiosa, autogen
5-784.1** Transplantation eines kortikospongiösen Spanes, autogen
5-784.2** Transplantation eines kortikospongiösen Spanes, autogen, ausgedehnt
Hinw.:
Eine ausgedehnte Transplantation eines kortikospongiösen Spanes entspricht einer Auffüllung ab 4 cm Länge
5-784.3** Knochentransplantation, nicht gefäßgestielt
5-784.4** Knochentransplantation, gefäßgestielt mit mikrovaskulärer Anastomose
5-784.5** Knorpel-Knochentransplantation, autogen
5-784.6** Knorpel-Knochentransplantation, allogen
5-784.7** Transplantation von Spongiosa, allogen
5-784.8** Transplantation eines kortikospongiösen Spanes, allogen
5-784.9** Transplantation eines Röhrenknochens, allogen
Hinw.:
Bei der Transplantation eines Röhrenknochens ist auf der 6. Stelle jeweils der Kode für den Schaft zu verwenden
5-784.a** Knochentransposition, gefäßgestielt
5-784.b** Transplantation von humaner demineralisierter Knochenmatrix
5-784.x** Sonstige
5-784.y N.n.bez.
5-785 Implantation von alloplastischem Knochenersatz
Inkl.:
Planung und Zurichtung
Exkl.:
Implantation von endoprothetischem Gelenk- und Knochenersatz (5-82 ff.)
Implantation eines nichtalloplastischen Knochen(teil-)ersatzes (5-828)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-780 zu kodieren
5-785.0** Knochenzement ohne Antibiotikumzusatz
5-785.1** Knochenzement mit Antibiotikumzusatz
5-785.2** Keramischer Knochenersatz
5-785.3** Keramischer Knochenersatz, resorbierbar
5-785.4** Metallischer Knochenersatz
5-785.x** Sonstige
5-785.y N.n.bez.
5-786 Osteosyntheseverfahren
Exkl.:
Osteosynthese einer Fraktur (5-79 ff.)
Osteosynthese an der Wirbelsäule (5-834, 5-835)
Einbringen von Osteosynthesematerial in Weichteilgewebe (5-869.2)
Hinw.:
Dieser Kode ist ein Zusatzkode. Er ist zur Angabe eines zusätzlich durchgeführten Osteosyntheseverfahrens zu verwenden
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
Bei Verfahrenswechsel sind die Entfernung des Osteosynthesematerials und die erneute Osteosynthese gesondert zu kodieren
5-786.0 Durch Schraube
5-786.1 Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-786.2 Durch Platte
5-786.3 Durch Winkelplatte/Kondylenplatte
5-786.4 Durch dynamische Kompressionsschraube
5-786.5 Durch Marknagel mit Gelenkkomponente
5-786.6 Durch Marknagel
5-786.7 Durch Verriegelungsnagel
5-786.8 Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-786.m)
5-786.9 Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 ist dieser Kode im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-786.c Durch Transfixationsnagel
5-786.e Durch (Blount-)Klammern
5-786.f Durch resorbierbares Material
5-786.g Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-786.j Durch internes Verlängerungs- oder Knochentransportsystem
.j0 Nicht motorisiert
.j1 Motorisiert
5-786.k Durch winkelstabile Platte
5-786.m Durch Ringfixateur
5-786.x Sonstige
5-786.y N.n.bez.
5-787 Entfernung von Osteosynthesematerial
Exkl.:
Entfernung von Osteosynthesematerial am Thorax (5-349.3)
Entfernung von Osteosynthesematerial an der Wirbelsäule (5-839.0)
Arthroskopische Entfernung von Osteosynthesematerial (5-810.3)
Hinw.:
Bei Verfahrenswechsel sind die Entfernung des Osteosynthesematerials und die erneute Osteosynthese gesondert zu kodieren
Bei Wechsel von Teilen des Osteosynthesematerials sind die Entfernung des Osteosynthesematerials und die erneute Osteosynthese gesondert zu kodieren
Bei der Entfernung von Osteosynthesematerial einer Schraubenosteosynthese ist der Kode auch bei Entfernung mehrerer Schrauben nur einmal zu verwenden
Bei der Entfernung von Osteosynthesematerial einer Plattenosteosynthese ist die Entfernung der dazugehörigen Schrauben im Kode enthalten
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-780 zu kodieren
5-787.0** Draht
5-787.1** Schraube
5-787.2** Zuggurtung/Cerclage
5-787.3** Platte
5-787.4** Winkelplatte/Kondylenplatte
5-787.5** Dynamische Kompressionsschraube
5-787.7** Marknagel mit Gelenkkomponente
5-787.8** Verriegelungsnagel
5-787.9** Fixateur externe
Exkl.:
Ringfixateur (5-787.m ff.)
5-787.c** Transfixationsnagel
5-787.e** (Blount-)Klammern
5-787.g** Intramedullärer Draht
Inkl.:
Federnagel
5-787.j Internes Verlängerungs- oder Knochentransportsystem
.j0 Nicht motorisiert
.j1 Motorisiert
5-787.k** Winkelstabile Platte
5-787.m** Ringfixateur
5-787.x** Sonstige
Inkl.:
Resorbierbares Material
5-787.y N.n.bez.
5-788 Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes
Inkl.:
OP bei Hallux valgus und Digitus quintus varus
Exkl.:
Andere Resektionsarthroplastik am Fuß (5-829.8)
Operationen an Sehnen am Fuß (5-85)
Amputationen am Fuß (5-865)
Hinw.:
Die Entnahme eines Knochentransplantates ist gesondert zu kodieren (5-783 ff.)
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784 ff.)
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786 ff.)
Ein zugangsbedingter Weichteileingriff ist nicht gesondert zu kodieren
5-788.0 Resektion (Exostose)
.00↔ Os metatarsale I
.06↔ Ossa metatarsalia II bis V, 1 Os metatarsale
.07↔ Ossa metatarsalia II bis V, 2 Ossa metatarsalia
.08↔ Ossa metatarsalia II bis V, 3 Ossa metatarsalia
.09↔ Ossa metatarsalia II bis V, 4 Ossa metatarsalia
.0a↔ Digitus I
.0b↔ Digitus II bis V, 1 Phalanx
.0c↔ Digitus II bis V, 2 Phalangen
.0d↔ Digitus II bis V, 3 Phalangen
.0e↔ Digitus II bis V, 4 Phalangen
.0f↔ Digitus II bis V, 5 und mehr Phalangen
.0x↔ Sonstige
5-788.4 Weichteilkorrektur
Inkl.:
Kapsel- und/oder Bandplastik
.40↔ In Höhe des 1. Zehenstrahles
.41↔ In Höhe des 2. bis 5. Zehenstrahles, 1 Zehenstrahl
.42↔ In Höhe des 2. bis 5. Zehenstrahles, 2 Zehenstrahlen
.43↔ In Höhe des 2. bis 5. Zehenstrahles, 3 Zehenstrahlen
.44↔ In Höhe des 2. bis 5. Zehenstrahles, 4 Zehenstrahlen
5-788.5 Osteotomie
.50↔ Os metatarsale I
.51↔ Os metatarsale I, Doppelosteotomie
.52↔ Ossa metatarsalia II bis V, 1 Os metatarsale
.53↔ Ossa metatarsalia II bis V, 2 Ossa metatarsalia
.54↔ Ossa metatarsalia II bis V, 3 Ossa metatarsalia
.55↔ Ossa metatarsalia II bis V, 4 Ossa metatarsalia
.56↔ Digitus I
.57↔ Digitus II bis V, 1 Phalanx
.58↔ Digitus II bis V, 2 Phalangen
.59↔ Digitus II bis V, 3 Phalangen
.5a↔ Digitus II bis V, 4 Phalangen
.5b↔ Digitus II bis V, 5 und mehr Phalangen
.5x↔ Sonstige
5-788.6 Arthroplastik
Inkl.:
Plastische Umformung, Köpfchen- und/oder Basisresektion, Resektionsarthroplastik, Weichteileingriff am Gelenk im Rahmen der Arthroplastik
Exkl.:
Implantation einer Vorfuß- oder Zehenendoprothese (5-826.2)
.60↔ Metatarsophalangealgelenk 1
.61↔ Metatarsophalangealgelenk 2 bis 5, 1 Gelenk
.62↔ Metatarsophalangealgelenk 2 bis 5, 2 Gelenke
.63↔ Metatarsophalangealgelenk 2 bis 5, 3 Gelenke
.64↔ Metatarsophalangealgelenk 2 bis 5, 4 Gelenke
.65↔ Interphalangealgelenk
.66↔ Kleinzehengelenk Digitus II bis V, 1 Gelenk
.67↔ Kleinzehengelenk Digitus II bis V, 2 Gelenke
.68↔ Kleinzehengelenk Digitus II bis V, 3 Gelenke
.69↔ Kleinzehengelenk Digitus II bis V, 4 Gelenke
.6a↔ Kleinzehengelenk Digitus II bis V, 5 und mehr Gelenke
.6x↔ Sonstige
5-788.x↔ Sonstige
5-788.y N.n.bez.
5-789 Andere Operationen am Knochen
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste der Knochen vor Kode 5-780 zu kodieren
5-789.0** Naht von Periost
5-789.1** Epiphyseodese, temporär
5-789.2** Epiphyseodese, permanent
5-789.3** Revision von Osteosynthesematerial ohne Materialwechsel
5-789.4** Therapeutische Epiphyseolyse
Inkl.:
Kallusdistraktion
5-789.5 Destruktion, durch Thermoablation mittels Laser, perkutan
Hinw.:
Die Knochenbohrung und das bildgebende Verfahren sind im Kode enthalten
5-789.6 Destruktion, durch Radiofrequenzthermoablation, perkutan
Hinw.:
Die Knochenbohrung und das bildgebende Verfahren sind im Kode enthalten
5-789.7 Destruktion, durch Magnetresonanz-gesteuerten fokussierten Ultraschall [MRgFUS], perkutan
Hinw.:
Die Dauer der Behandlung durch Magnetresonanz-gesteuerten fokussierten Ultraschall [MRgFUS] ist gesondert zu kodieren (8-660 ff.)
5-789.x** Sonstige
5-789.y N.n.bez.

5-79 Reposition von Fraktur und Luxation

Exkl.:
Geschlossene Reposition ohne Osteosynthese (8-200 ff.)
Frakturosteosynthese an der Wirbelsäule (5-834)
Osteosynthese am knöchernen Thorax (5-346.5, 5-349.0)
Pseudarthrosebehandlung (5-782, 5-784, 5-786)
Knöcherne Refixation eines Kreuzbandes (5-802.2, 5-802.3)
Hinw.:
  • Die durchgeführten Einzelmaßnahmen zur operativen Versorgung einer Weichteilverletzung bei einer Fraktur oder Luxation sind gesondert zu kodieren:
Die Durchführung einer zweiten Osteosynthese, z.B. bei einer Zwei-Etagen-Fraktur, ist gesondert zu kodieren
Eine Mehrfragment-Fraktur wird als Fraktur mit mehr als zwei Fragmenten definiert. Dazu gehört auch eine Fraktur mit Biegungskeil. Eine Zwei-Etagen-Fraktur besteht dagegen aus zwei Frakturen an unterschiedlichen Lokalisationen des gleichen Knochens
Bei Fehlen der Angabe Einfach- oder Mehrfragment-Fraktur ist die Operation als Einfach-Fraktur zu kodieren
Die arthroskopisch assistierte Versorgung einer Fraktur ist gesondert zu kodieren (5-810.6)
Die Durchführung einer Osteotomie ist gesondert zu kodieren (5-781)
Eine Schraubenosteosynthese ist eine Osteosynthese, die nur mit Schrauben, ggf. mit zusätzlicher Unterlegscheibe, erfolgt
Eine Plattenosteosynthese ist eine Osteosynthese, die mit Platten und den Schrauben, die zur Fixierung der Platten benötigt werden, erfolgt
Die Hämatomausräumung im Weichteilbereich bei einer Fraktur oder Luxation ist im Kode enthalten. Sie ist nur dann gesondert zu kodieren, wenn es sich um einen separaten Eingriff handelt
Bei Verbundosteosynthesen ist die Verwendung des Zements zusätzlich zu kodieren (5-785.0 ff., 5-785.1 ff.)
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310)
5-790.0** Durch Schraube
5-790.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-790.2** Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-790.3** Durch Marknagel mit Aufbohren der Markhöhle
5-790.4** Durch Verriegelungsnagel
5-790.5** Durch Marknagel mit Gelenkkomponente
5-790.6** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-790.m ff.)
5-790.7** Durch Winkelplatte/Kondylenplatte
5-790.8** Durch dynamische Kompressionsschraube
5-790.9** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-790.c** Durch Transfixationsnagel
5-790.d** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-790.k** Durch winkelstabile Platte
5-790.m** Durch Ringfixateur
5-790.n** Durch Platte
5-790.x** Sonstige
5-790.y N.n.bez.
5-791.0** Durch Schraube
5-791.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-791.2** Durch Platte
5-791.3** Durch Winkelplatte/Kondylenplatte
5-791.4** Durch dynamische Kompressionsschraube
5-791.5** Durch Marknagel mit Gelenkkomponente
5-791.6** Durch Marknagel
5-791.7** Durch Verriegelungsnagel
5-791.8** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-791.m ff.)
5-791.9** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-791.c** Durch Transfixationsnagel
5-791.d** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-791.f** Durch resorbierbares Material
5-791.g** Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-791.h** Ohne Osteosynthese
5-791.k** Durch winkelstabile Platte
5-791.m** Durch Ringfixateur
5-791.x** Sonstige
5-791.y N.n.bez.
5-792 Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Schaftbereich eines langen Röhrenknochens
Inkl.:
Versorgung kindlicher Frakturen
Knochen: Humerus, Radius, Ulna, Femur, Tibia, Fibula
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren. Es sind jedoch nicht alle Verfahren an allen Lokalisationen durchführbar:
Kode Titel
2↔
Humerusschaft
5↔
Radiusschaft
8↔
Ulnaschaft
g↔
Femurschaft
m↔
Tibiaschaft
q↔
Fibulaschaft
x↔
Sonstige
5-792.0** Durch Schraube
5-792.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-792.2** Durch Platte
5-792.3** Durch Winkelplatte/Kondylenplatte
5-792.4** Durch dynamische Kompressionsschraube
5-792.5** Durch Marknagel mit Gelenkkomponente
5-792.6** Durch Marknagel
5-792.7** Durch Verriegelungsnagel
5-792.8** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-792.m ff.)
5-792.9** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-792.h** Ohne Osteosynthese
5-792.k** Durch winkelstabile Platte
5-792.m** Durch Ringfixateur
5-792.x** Sonstige
5-792.y N.n.bez.
5-793 Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens
Inkl.:
Versorgung kindlicher Frakturen
Offene Reposition einer Epiphysenlösung
Exkl.:
Offene Reposition einer Gelenkluxation (5-79b)
Patellektomie (5-804.6)
Offene Reposition einer Azetabulumfraktur mit Osteosynthese (5-799)
Hinw.:
Die arthroskopisch assistierte Versorgung einer Fraktur ist gesondert zu kodieren (5-810.6)
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
1↔
Humerus proximal
3↔
Humerus distal
4↔
Radius proximal
6↔
Radius distal
7↔
Ulna proximal
9↔
Ulna distal
e↔
Schenkelhals
f↔
Femur proximal
h↔
Femur distal
j↔
Patella
k↔
Tibia proximal
n↔
Tibia distal
p↔
Fibula proximal
r↔
Fibula distal
x↔
Sonstige
5-793.0** Offene Reposition einer Epiphysenlösung ohne Osteosynthese
5-793.1** Durch Schraube
5-793.2** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-793.3** Durch Platte
5-793.4** Durch Winkelplatte/Kondylenplatte
5-793.5** Durch dynamische Kompressionsschraube
5-793.6** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-793.m ff.)
5-793.7** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-793.8** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-793.9** Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-793.a** Durch Marknagel mit Gelenkkomponente
5-793.c** Durch Transfixationsnagel
5-793.e** Durch (Blount-)Klammern
5-793.f** Durch resorbierbares Material
5-793.g** Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-793.h** Ohne Osteosynthese
5-793.k** Durch winkelstabile Platte
5-793.m** Durch Ringfixateur
5-793.x** Sonstige
5-793.y N.n.bez.
5-794 Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens mit Osteosynthese
Inkl.:
Versorgung kindlicher Frakturen
Exkl.:
Patellektomie (5-804.6)
Hinw.:
Die arthroskopisch assistierte Versorgung einer Fraktur ist gesondert zu kodieren (5-810.6)
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
1↔
Humerus proximal
3↔
Humerus distal
4↔
Radius proximal
6↔
Radius distal
7↔
Ulna proximal
9↔
Ulna distal
e↔
Schenkelhals
f↔
Femur proximal
h↔
Femur distal
j↔
Patella
k↔
Tibia proximal
n↔
Tibia distal
p↔
Fibula proximal
r↔
Fibula distal
x↔
Sonstige
5-794.0** Durch Schraube
5-794.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-794.2** Durch Platte
5-794.3** Durch Winkelplatte/Kondylenplatte
5-794.4** Durch dynamische Kompressionsschraube
5-794.5** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-794.m ff.)
5-794.6** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-794.7** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-794.8** Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-794.a** Durch Marknagel mit Gelenkkomponente
5-794.c** Durch Transfixationsnagel
5-794.e** Durch (Blount-)Klammern
5-794.f** Durch resorbierbares Material
5-794.g** Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-794.k** Durch winkelstabile Platte
5-794.m** Durch Ringfixateur
5-794.x** Sonstige
5-794.y N.n.bez.
5-795 Offene Reposition einer einfachen Fraktur an kleinen Knochen
Inkl.:
Handknochen
Versorgung kindlicher Frakturen
Exkl.:
Offene Reposition einer Gelenkluxation (5-79b)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Klavikula
a↔
Karpale
b↔
Metakarpale
c↔
Phalangen Hand
u↔
Tarsale
v↔
Metatarsale
w↔
Phalangen Fuß
z↔
Skapula
x↔
Sonstige
5-795.1** Durch Schraube
5-795.2** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-795.3** Durch Platte
5-795.4** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-795.m ff.)
5-795.5** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-795.6** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-795.8** Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-795.e** Durch (Blount-)Klammern
5-795.f** Durch resorbierbares Material
5-795.h** Ohne Osteosynthese
5-795.k** Durch winkelstabile Platte
5-795.m** Durch Ringfixateur
5-795.x** Sonstige
5-795.y N.n.bez.
5-796 Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur an kleinen Knochen
Inkl.:
Handknochen,
Versorgung kindlicher Frakturen
Exkl.:
Offene Reposition einer Fraktur an Talus und Kalkaneus (5-797)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Klavikula
a↔
Karpale
b↔
Metakarpale
c↔
Phalangen Hand
u↔
Tarsale
v↔
Metatarsale
w↔
Phalangen Fuß
z↔
Skapula
x↔
Sonstige
5-796.0** Durch Schraube
5-796.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-796.2** Durch Platte
5-796.3** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-796.m ff.)
5-796.4** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-796.5** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-796.6** Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-796.e** Durch (Blount-)Klammern
5-796.f** Durch resorbierbares Material
5-796.h** Ohne Osteosynthese
5-796.k** Durch winkelstabile Platte
5-796.m** Durch Ringfixateur
5-796.x** Sonstige
5-796.y N.n.bez.
5-797 Offene Reposition einer Fraktur an Talus und Kalkaneus
Inkl.:
Versorgung kindlicher Frakturen
Exkl.:
Offene Reposition einer Gelenkluxation (5-79b)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
s↔
Talus
t↔
Kalkaneus
5-797.1** Durch Schraube
5-797.2** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-797.3** Durch Platte
5-797.4** Durch Fixateur externe
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-797.m ff.)
5-797.5** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-797.6** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-797.7** Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-797.e** Durch (Blount-)Klammern
5-797.f** Durch resorbierbares Material
5-797.h** Ohne Osteosynthese
5-797.k** Durch winkelstabile Platte
5-797.m** Durch Ringfixateur
5-797.x** Sonstige
5-797.y N.n.bez.
5-798 Offene Reposition einer Beckenrand- und Beckenringfraktur
Inkl.:
Versorgung kindlicher Frakturen
Versorgung einer Symphysensprengung und einer Iliosakralgelenksprengung
5-798.0 Durch Draht
5-798.1 Durch Zuggurtung/Cerclage
5-798.2 Durch Schraube, Beckenrand
5-798.3 Durch Schraube, hinterer Beckenring
5-798.4 Durch Platte, vorderer Beckenring
5-798.5 Durch Platte, hinterer Beckenring
5-798.6 Durch Fixateur externe
Inkl.:
Beckenzwinge
Exkl.:
Durch Ringfixateur (5-798.m)
5-798.7 Durch Fixateur interne
5-798.8 Durch Gewindestange
5-798.9 Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 ist dieser Kode im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-798.h Ohne Osteosynthese
5-798.m Durch Ringfixateur
5-798.x Sonstige
5-798.y N.n.bez.
5-799 Offene Reposition einer Azetabulum- und Hüftkopffraktur mit Osteosynthese
Inkl.:
Versorgung kindlicher Frakturen
Exkl.:
Offene Reposition einer Hüftgelenkluxation (5-79b)
Hinw.:
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
Eine durchgeführte Implantation einer Endoprothese ist gesondert zu kodieren (5-82 ff.)
5-799.1↔ Durch Schraube, ventral
5-799.2↔ Durch Schraube, dorsal
5-799.3↔ Durch Platte, ventral
5-799.4↔ Durch Platte, dorsal
5-799.5↔ Durch Materialkombinationen, dorsal
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 ist dieser Kode im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-799.6↔ Durch Materialkombinationen, ventral
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 ist dieser Kode im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-799.7↔ Durch Materialkombinationen, dorsal und ventral (kombiniert)
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 ist dieser Kode im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-799.8↔ Transfixation eines Hüftgelenkes mit Fixateur externe
5-799.m↔ Durch Ringfixateur
5-799.x↔ Sonstige
5-799.y N.n.bez.
5-79a.0** Durch Schraube
5-79a.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-79a.6** Durch Fixateur externe
5-79a.7** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-79a.8** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-79a.c** Durch Transfixationsnagel
5-79a.e** Durch (Blount-)Klammern
5-79a.f** Durch resorbierbares Material
5-79a.g** Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-79a.x** Sonstige
5-79a.y N.n.bez.
5-79b.0** Durch Schraube
5-79b.1** Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
5-79b.2** Durch Platte
5-79b.6** Durch Fixateur externe
5-79b.7** Durch Fixateur externe mit interner Osteosynthese
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Fixateur externe mit internen Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-79b.8** Durch Materialkombinationen
Hinw.:
In der OPS-Version 2011 sind diese Kodes im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden, dafür sind bei Kombinationen von Osteosynthesematerialien während eines Eingriffs alle Komponenten einzeln zu kodieren
5-79b.c** Durch Transfixationsnagel
5-79b.e** Durch (Blount-)Klammern
5-79b.f** Durch resorbierbares Material
5-79b.g** Durch intramedullären Draht
Inkl.:
Federnagel
5-79b.h** Ohne Osteosynthese
5-79b.x** Sonstige
5-79b.y N.n.bez.
5-800 Offen chirurgische Revision eines Gelenkes
Inkl.:
Handgelenk
Exkl.:
Revision an Gelenken der Hand (5-844)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach vorstehender Liste zu kodieren
5-800.0** Arthrotomie
Inkl.:
Kapsulotomie
5-800.1** Gelenkspülung mit Drainage, aseptisch
5-800.2** Gelenkspülung mit Drainage, septisch
5-800.3** Debridement
5-800.4** Synovialektomie, partiell
5-800.5** Synovialektomie, total
5-800.6** Gelenkmobilisation [Arthrolyse]
5-800.7** Entfernung periartikulärer Verkalkungen
5-800.8** Entfernung freier Gelenkkörper
Inkl.:
Entfernung eines Fremdkörpers
Entfernung osteochondraler Fragmente
5-800.9** Zystenexstirpation
Exkl.:
Exstirpation einer Bakerzyste (5-859.2)
5-800.a** Einlegen eines Medikamententrägers
Inkl.:
Wechsel
5-800.b** Entfernen eines Medikamententrägers
5-800.c** Resektion von Bandanteilen und Bandresten
5-800.x** Sonstige
Inkl.:
Entfernung von Gelenkzotten
5-800.y N.n.bez.
5-801 Offen chirurgische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken
Hinw.:
Die Entnahme eines Knorpel-Knochentransplantates ist gesondert zu kodieren (5-783.6)
Die Knorpel-Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784.5, 5-784.6)
Die Lokalisation ist für die Subkodes .0 bis .4, .a bis .c und .x in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-800 zu kodieren
5-801.0** Exzision von erkranktem Gewebe am Gelenkknorpel
5-801.3** Refixation eines osteochondralen Fragmentes
Exkl.:
Offene Reposition einer Pipkinfraktur (5-799)
5-801.4** Subchondrale Spongiosaplastik mit Fragmentfixation
5-801.5↔ Meniskusresektion, partiell
5-801.6↔ Meniskusresektion, komplett
5-801.7↔ Meniskusrefixation
5-801.8↔ Exzision eines Meniskusganglions
5-801.9↔ Meniskustransplantation
5-801.a** Entnahme eines Knorpeltransplantates
Inkl.:
Entnahme von Knorpel zur Zell- und Gewebezüchtung
5-801.b** Knorpeltransplantation
5-801.c** Implantation von in-vitro hergestellten Gewebekulturen
Exkl.:
Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation (5-801.k ff.)
5-801.d↔ Resektion des Discus triangularis
5-801.e↔ Implantation eines künstlichen Meniskus
Inkl.:
Kollagenmeniskus, Meniskus aus Polyurethan
Exkl.:
Implantation eines interpositionellen, nicht verankerten Implantates am Kniegelenk (5-822.c)
5-801.f↔ Entfernung eines künstlichen Meniskus
Inkl.:
Kollagenmeniskus, Meniskus aus Polyurethan
Exkl.:
Entfernung eines interpositionellen, nicht verankerten Implantates am Kniegelenk (5-823.e)
5-801.g** Knorpelglättung, mechanisch (Chondroplastik)
5-801.h** Subchondrale Knocheneröffnung (z.B. nach Pridie, Mikrofrakturierung, Abrasionsarthroplastik)
5-801.j↔ Implantation eines patientenindividuellen metallischen Knorpelersatzes am Kniegelenk
5-801.k** Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation
5-801.m** Implantation von metallischem Knorpelersatz mit nicht patientenindividuellem Implantat
5-801.n** Subchondrale Knocheneröffnung mit Einbringen eines azellulären Implantates
Inkl.:
Autogene matrixinduzierte Chondrogenese
5-801.x** Sonstige
5-801.y N.n.bez.
5-802 Offen chirurgische Refixation und Naht am Kapselbandapparat des Kniegelenkes
Exkl.:
Kreuzbandplastik und andere Bandplastiken am Kniegelenk (5-803)
5-802.0↔ Naht eines vorderen Kreuzbandes
5-802.1↔ Naht eines hinteren Kreuzbandes
5-802.2↔ Knöcherne Refixation eines vorderen Kreuzbandes
5-802.3↔ Knöcherne Refixation eines hinteren Kreuzbandes
5-802.4↔ Naht des medialen Kapselbandapparates
5-802.5↔ Naht des medialen Kapselbandapparates mit Eingriff am Meniskus
5-802.6↔ Naht des lateralen Kapselbandapparates
5-802.7↔ Naht des lateralen Kapselbandapparates mit Eingriff am Meniskus
5-802.8↔ Kombinierte Rekonstruktion
5-802.9↔ Naht des dorsalen Kapselbandapparates
5-802.x↔ Sonstige
5-802.y N.n.bez.
5-803 Offen chirurgische Bandplastik am Kniegelenk
Inkl.:
Transplantatentnahme, Isometriemessung und Notch-Plastik
5-803.0↔ Vorderes Kreuzband mit autogener Patellarsehne
5-803.1↔ Vorderes Kreuzband mit sonstiger autogener Sehne
5-803.2↔ Vorderes Kreuzband mit alloplastischem Bandersatz
5-803.3↔ Hinteres Kreuzband mit autogener Patellarsehne
5-803.4↔ Hinteres Kreuzband mit sonstiger autogener Sehne
5-803.5↔ Hinteres Kreuzband mit alloplastischem Bandersatz
5-803.6↔ Medialer Bandapparat
5-803.7↔ Lateraler Bandapparat
5-803.8↔ Kombinierte Bandplastik
5-803.9↔ Dorsomedialer Bandapparat
5-803.a↔ Dorsolateraler Bandapparat
5-803.x↔ Sonstige
5-803.y N.n.bez.
5-804 Offen chirurgische Operationen an der Patella und ihrem Halteapparat
Exkl.:
Offen chirurgische Operationen am Gelenkknorpel (5-801)
Hinw.:
Die Entnahme eines Knochentransplantates ist gesondert zu kodieren (5-783)
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
5-804.0↔ Retinakulumspaltung, lateral
5-804.1↔ Retinakulumspaltung, lateral mit Zügelungsoperation
Inkl.:
Mediale Raffung
5-804.2↔ Verlagerung des Patellarsehnenansatzes (z.B. nach Bandi, Elmslie)
5-804.3↔ Verlagerung des Patellarsehnenansatzes mit Knochenspan
5-804.4↔ Patellaosteotomie
5-804.5↔ Teilresektion der Patella
5-804.6↔ Patellektomie
5-804.x↔ Sonstige
5-804.y N.n.bez.
5-805 Offen chirurgische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Schultergelenkes
Exkl.:
Osteotomie am Schultergelenk (5-781)
Hinw.:
Die Entnahme eines Knochentransplantates oder eines Knorpel-Knochentransplantates ist gesondert zu kodieren (5-783)
5-805.0↔ Refixation des Limbus (z.B. nach Bankart)
5-805.1↔ Refixation eines knöchernen Limbusabrisses
5-805.2↔ Vordere Pfannenrandplastik
5-805.3↔ Hintere Pfannenrandplastik
5-805.4↔ Vordere Kapselplastik
5-805.5↔ Hintere Kapselplastik
5-805.6↔ Akromioplastik mit Durchtrennung des Ligamentum coracoacromiale
5-805.7↔ Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Naht
5-805.8↔ Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Sehnenverlagerung
5-805.9↔ Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Transplantat
Exkl.:
Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Implantat (5-805.a)
Hinw.:
Die Art des Transplantates ist gesondert zu kodieren (5-930 ff.)
5-805.a↔ Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Implantat
Inkl.:
Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch nicht resorbierbaren Kollagen-Patch
5-805.x↔ Sonstige
5-805.y N.n.bez.
5-806 Offen chirurgische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des oberen Sprunggelenkes
Hinw.:
Das Einbringen von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-869.2)
5-806.0↔ Naht eines fibularen Bandes
5-806.1↔ Naht mehrerer fibularer Bänder
5-806.2↔ Naht des fibularen und medialen Bandapparates
5-806.3↔ Naht der Syndesmose
5-806.4↔ Bandplastik des fibularen Bandapparates mit autogener Sehne
5-806.5↔ Bandplastik des fibularen Bandapparates mit Periostlappen
5-806.6↔ Bandplastik des fibularen Bandapparates mit alloplastischem Bandersatz
5-806.7↔ Fesselung der Peronealsehnen
5-806.x↔ Sonstige
5-806.y N.n.bez.
5-807 Offen chirurgische Refixation am Kapselbandapparat anderer Gelenke
Inkl.:
Bandplastik
Exkl.:
Offen chirurgische Refixation am Kapselbandapparat des Kniegelenkes (5-802, 5-803)
Offen chirurgische Refixation am Kapselbandapparat des Schultergelenkes (5-805)
Offen chirurgische Refixation am Kapselbandapparat des oberen Sprunggelenkes (5-806)
Operationen an der Hand (5-84)
5-807.0↔ Naht eines Kapsel- oder Kollateralbandes
5-807.1↔ Naht mehrerer Kapsel- oder Kollateralbänder
5-807.2↔ Naht des radioulnaren Ringbandes
5-807.3 Naht des distalen radioulnaren Bandapparates
Inkl.:
Diskus
.30↔ Naht ohne Stabilisierung des distalen radioulnaren Bandapparates
.31↔ Naht mit Stabilisierung des distalen radioulnaren Bandapparates
Inkl.:
Transossäre Fixation oder Fixation mit Knochenanker
5-807.4↔ Naht des Bandapparates der Klavikula
Inkl.:
Augmentation
5-807.5↔ Naht des Bandapparates der Klavikula mit Plattenstabilisierung
5-807.6↔ Naht des Bandapparates der Klavikula mit Schrauben- oder Drahtfixation
5-807.x↔ Sonstige
5-807.y N.n.bez.
5-808 Arthrodese
Inkl.:
Planung
Exkl.:
Arthrodese an kleinen Gelenken der Hand (5-846)
Temporäre Fixation eines Gelenkes (5-809.2)
Temporäre Fixation an kleinen Gelenken der Hand (5-849.1)
Hinw.:
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
5-808.0↔ Iliosakralgelenk
5-808.1 Symphyse
5-808.2↔ Hüftgelenk
5-808.3↔ Kniegelenk
5-808.4↔ Schultergelenk
5-808.5↔ Ellenbogengelenk
5-808.6↔ Handgelenk
5-808.7 Oberes Sprunggelenk
.70↔ Ohne weiteres Gelenk
.71↔ Mit unterem Sprunggelenk
.72↔ Mit unterem Sprunggelenk und Chopartgelenk
5-808.8 Unteres Sprunggelenk
.80↔ Eine Sprunggelenkskammer
Inkl.:
Subtalare (talo-calcaneare) Arthrodese, talo-naviculare Arthrodese, calcaneo-cuboidale Arthrodese
.81↔ Zwei Sprunggelenkskammern
Inkl.:
Talo-naviculo-calcaneare Arthrodese, talo-calcaneo-cuboidale Arthrodese
.82↔ Drei Sprunggelenkskammern
Inkl.:
Triple-Arthrodese
5-808.a Fußwurzel und Mittelfuß
Inkl.:
Tarsometatarsale Arthrodese, naviculo-cuneiforme Arthrodese
Exkl.:
Arthrodese am Metatarso-Phalangealgelenk (5-808.b ff.)
.a0↔ Ein oder zwei Gelenkfächer
.a1↔ Drei und mehr Gelenkfächer
Inkl.:
Komplette Lisfranc-Arthrodese
5-808.b Zehengelenk
.b0↔ Großzehengrundgelenk
.b1↔ Großzehenendgelenk
.b2↔ Kleinzehengelenk, 1 Gelenk
Inkl.:
Metatarso-Phalangealgelenk der Kleinzehen
.b3↔ Kleinzehengelenk, 2 Gelenke
Inkl.:
Metatarso-Phalangealgelenk der Kleinzehen
.b4↔ Kleinzehengelenk, 3 Gelenke
Inkl.:
Metatarso-Phalangealgelenk der Kleinzehen
.b5↔ Kleinzehengelenk, 4 Gelenke
Inkl.:
Metatarso-Phalangealgelenk der Kleinzehen
.b6↔ Kleinzehengelenk, 5 und mehr Gelenke
Inkl.:
Metatarso-Phalangealgelenk der Kleinzehen
.bx↔ Sonstige
5-808.x↔ Sonstige
5-808.y N.n.bez.
5-809 Andere offen chirurgische Gelenkoperationen
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-800 zu kodieren
5-809.0** Durchtrennung eines Bandes
Exkl.:
Durchtrennung des Lig. carpi transversum, Ringbandspaltung (5-841.1)
5-809.1** Arthrorise
Exkl.:
Arthrorise an Gelenken der Hand (5-849.6)
5-809.2** Temporäre Fixation eines Gelenkes
Exkl.:
Temporäre Fixation an Gelenken der Hand (5-849.1)
Temporäre Fixation des Akromioklavikulargelenkes (5-807.5, 5-807.6)
5-809.x** Sonstige
5-809.y N.n.bez.
5-810 Arthroskopische Gelenkrevision
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach vorstehender Liste zu kodieren
5-810.0** Gelenkspülung mit Drainage, aseptisch
5-810.1** Gelenkspülung mit Drainage, septisch
5-810.2** Gelenkmobilisation [Arthrolyse]
Inkl.:
Debridement
5-810.3** Entfernung von Osteosynthesematerial
Inkl.:
Entfernung anderer Implantate
5-810.4** Entfernung freier Gelenkkörper
Inkl.:
Entfernung eines Fremdkörpers
Entfernung osteochondraler Fragmente
5-810.5** Entfernung periartikulärer Verkalkungen
5-810.6** Arthroskopisch assistierte Versorgung einer Fraktur
Hinw.:
Dieser Kode ist zur Angabe einer arthroskopischen Unterstützung bei einer Frakturversorgung zu verwenden
Eine durchgeführte Frakturosteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-79 ff.)
5-810.7** Einlegen eines Medikamententrägers
Inkl.:
Wechsel
5-810.8** Entfernen eines Medikamententrägers
5-810.9** Resektion von Bandanteilen und Bandresten
5-810.x** Sonstige
5-810.y N.n.bez.
5-811 Arthroskopische Operation an der Synovialis
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-810 zu kodieren
5-811.0** Resektion einer Plica synovialis
5-811.1** Resektion an einem Fettkörper (z. B. Hoffa-Fettkörper)
5-811.2** Synovektomie, partiell
5-811.3** Synovektomie, total
5-811.4** Elektrothermische Denervierung von Synovialis und Kapselgewebe
Inkl.:
Arthroskopische Patelladenervation
5-811.x** Sonstige
5-811.y N.n.bez.
5-812 Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken
Hinw.:
Die Lokalisation ist für die Subkodes .0 bis .4, .8 bis .a und .x in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-810 zu kodieren
5-812.0** Exzision von erkranktem Gewebe am Gelenkknorpel
5-812.3** Refixation eines osteochondralen Fragmentes
5-812.4** Subchondrale Spongiosaplastik
5-812.5↔ Meniskusresektion, partiell
Inkl.:
Meniskusglättung
5-812.6↔ Meniskusresektion, total
5-812.7↔ Meniskusrefixation
5-812.8** Entnahme eines Knorpeltransplantates
Inkl.:
Entnahme von Knorpel zur Zell- und Gewebezüchtung
5-812.9** Knorpeltransplantation
5-812.a** Implantation von in-vitro hergestellten Gewebekulturen
Exkl.:
Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation (5-812.h ff.)
5-812.b↔ Resektion des Discus triangularis
5-812.c↔ Implantation eines künstlichen Meniskus
Inkl.:
Kollagenmeniskus, Meniskus aus Polyurethan
5-812.d↔ Entfernung eines künstlichen Meniskus
Inkl.:
Kollagenmeniskus, Meniskus aus Polyurethan
5-812.e** Knorpelglättung (Chondroplastik)
5-812.f** Subchondrale Knocheneröffnung (z.B. nach Pridie, Mikrofrakturierung, Abrasionsarthroplastik)
5-812.g** Subchondrale Knocheneröffnung mit Einbringen eines azellulären Implantates
Inkl.:
Autogene matrixinduzierte Chondrogenese
5-812.h** Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation
5-812.j↔ Naht/Straffung des Discus triangularis
5-812.k** Resektion eines oder mehrerer Osteophyten
5-812.x** Sonstige
5-812.y N.n.bez.
5-813 Arthroskopische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Kniegelenkes
Inkl.:
Transplantatentnahme, Isometriemessung und Notch-Plastik
5-813.0↔ Naht eines vorderen Kreuzbandes
5-813.1↔ Naht eines hinteren Kreuzbandes
5-813.2↔ Knöcherne Refixation eines Kreuzbandes
5-813.3↔ Plastik vorderes Kreuzband mit autogener Patellarsehne
5-813.4↔ Plastik vorderes Kreuzband mit sonstiger autogener Sehne
5-813.5↔ Plastik vorderes Kreuzband mit alloplastischem Bandersatz
5-813.6↔ Plastik hinteres Kreuzband mit autogener Patellarsehne
5-813.7↔ Plastik hinteres Kreuzband mit sonstiger autogener Sehne
5-813.8↔ Plastik hinteres Kreuzband mit alloplastischem Bandersatz
5-813.9↔ Durchtrennung der Kniegelenkskapsel (Lateral release)
5-813.a↔ Naht des medialen Kapselbandapparates
5-813.b↔ Naht des lateralen Kapselbandapparates
5-813.c↔ Naht des dorsalen Kapselbandapparates
5-813.d↔ Plastik des medialen Kapselbandapparates
5-813.e↔ Plastik des lateralen Kapselbandapparates
5-813.f↔ Plastik des dorsalen Kapselbandapparates
5-813.g↔ Plastik vorderes Kreuzband mit allogener Sehne
5-813.h↔ Plastik hinteres Kreuzband mit allogener Sehne
5-813.x↔ Sonstige
5-813.y N.n.bez.
5-814 Arthroskopische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Schultergelenkes
5-814.0↔ Refixation des Labrum glenoidale durch Naht
5-814.1↔ Refixation des Labrum glenoidale durch sonstige Verfahren
Inkl.:
Knochenanker
5-814.2↔ Refixation eines knöchernen Labrumabrisses (Bankart-Läsion)
5-814.3↔ Erweiterung des subakromialen Raumes
Inkl.:
Bursektomie
Resektion des Ligamentum coracoacromiale
5-814.4↔ Sonstige Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
Inkl.:
Debridement der Rotatorenmanschette
5-814.5↔ Kapselraffung mit Fixation am Glenoid durch Naht
Inkl.:
Fixation durch Knochenanker
5-814.6↔ Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Transplantat
Hinw.:
Die Art des Transplantates ist gesondert zu kodieren (5-930 ff.)
5-814.7↔ Tenotomie der langen Bizepssehne
5-814.8↔ Naht der langen Bizepssehne
5-814.9↔ Tenodese der langen Bizepssehne
5-814.a↔ Laterale Resektion der Klavikula
5-814.b↔ Stabilisierung des Akromioklavikulargelenkes durch Fixationsverfahren
Inkl.:
Freie Sehnentransplantation
Hinw.:
Die Entnahme einer Sehne zur Transplantation ist gesondert zu kodieren (5-852.f ff.)
5-814.x↔ Sonstige
5-814.y N.n.bez.
5-815 Arthroskopische Entfernung und arthroskopischer Wechsel eines Bandersatzes am Kniegelenk
Hinw.:
Bei zweizeitigem Kreuzbandersatz ist die Implantation des Transplantates wie eine primäre Kreuzbandoperation zu kodieren (5-813 ff.)
5-815.0↔ Entfernung eines vorderen Kreuzbandtransplantates
5-815.1↔ Entfernung eines hinteren Kreuzbandtransplantates
5-815.2 Wechsel eines vorderen Kreuzbandtransplantates
.20↔ Mit autogener Patellarsehne
.21↔ Mit sonstiger autogener Sehne
.22↔ Mit alloplastischem Bandersatz
.23↔ Mit allogener Sehne
.2x↔ Sonstige
5-815.3 Wechsel eines hinteren Kreuzbandtransplantates
.30↔ Mit autogener Patellarsehne
.31↔ Mit sonstiger autogener Sehne
.32↔ Mit alloplastischem Bandersatz
.33↔ Mit allogener Sehne
.3x↔ Sonstige
5-815.x↔ Sonstige
5-815.y N.n.bez.
5-819 Andere arthroskopische Operationen
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-810 zu kodieren
5-819.0** Durchtrennung eines Bandes
5-819.1** Debridement einer Sehne
Exkl.:
Offen chirurgisches Debridement einer Sehne (5-850.c ff.)
5-819.2** Resektion eines Ganglions
Exkl.:
Offen chirurgische Resektion eines Ganglions (5-859.2 ff.)
5-819.x** Sonstige
5-819.y N.n.bez.

5-82 Endoprothetischer Gelenk- und Knochenersatz

Hinw.:
Eine Abtragung von Osteophyten ist nicht gesondert zu kodieren
5-820 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk
Hinw.:
Eine durchgeführte Pfannendachplastik ist gesondert zu kodieren (5-829.1)
Eine durchgeführte Pfannenbodenplastik ist gesondert zu kodieren (5-829.h)
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die Verwendung einer Gelenkschnapp-Pfanne ist gesondert zu kodieren (5-820.7)
Die komplexe Erstimplantation einer Endoprothese z.B. mit Femurersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke ist gesondert zu kodieren (5-829.a)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
Die Anwendung von hypoallergenen Prothesen ist gesondert zu kodieren (5-829.e)
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310)
Die Angabe zur Verwendung von Zement ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Nicht zementiert
1↔
Zementiert
2↔
Hybrid (teilzementiert)
5-820.0** Totalendoprothese
5-820.2** Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
5-820.3** Femurkopfprothese
5-820.4** Duokopfprothese
5-820.5** Gelenkpfannenstützschale
Inkl.:
Implantation eines Antiluxationspfannenrandes
5-820.7** Gelenkschnapp-Pfanne
5-820.8** Oberflächenersatzprothese
5-820.9 Kurzschaft-Femurkopfprothese
.92↔ Ohne Pfannenprothese, nicht zementiert
.93↔ Ohne Pfannenprothese, zementiert
.94↔ Mit Pfannenprothese, nicht zementiert
.95↔ Mit Pfannenprothese, zementiert
.96↔ Mit Pfannenprothese, hybrid (teilzementiert)
5-820.x** Sonstige
5-820.y N.n.bez.
5-821 Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese am Hüftgelenk
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Eine durchgeführte Pfannenbodenplastik ist gesondert zu kodieren (5-829.h)
Der Einbau einer Gelenkpfannenstützschale oder eines Antiluxationspfannenrandes ist gesondert zu kodieren (5-820.5)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die Verwendung einer Gelenkschnapp-Pfanne ist gesondert zu kodieren (5-820.7)
Komplexe Wechseloperationen z.B. mit Femurersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke sind gesondert zu kodieren (5-829.b)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
5-821.0↔ Revision (ohne Wechsel)
5-821.1 Wechsel einer Femurkopfprothese
Inkl.:
Im Rahmen eines Teilwechsels bei vorhandener Totalendoprothese
.10↔ In Femurkopfprothese, nicht zementiert
.11↔ In Femurkopfprothese, zementiert oder n.n.bez.
.12↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.13↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.14↔ In Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.15↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.16↔ In Duokopfprothese
.18↔ Wechsel des Aufsteckkopfes
.1x↔ Sonstige
5-821.2 Wechsel einer Gelenkpfannenprothese
Inkl.:
Im Rahmen eines Teilwechsels bei vorhandener Totalendoprothese
.20↔ In Gelenkpfannenprothese, nicht zementiert
.22↔ In Gelenkpfannenprothese, zementiert oder n.n.bez.
.24↔ In Gelenkpfannenprothese, nicht zementiert, mit Wechsel des Aufsteckkopfes
.25↔ In Gelenkpfannenprothese, zementiert oder n.n.bez., mit Wechsel des Aufsteckkopfes
.26↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.27↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.28↔ In Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.29↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.2a↔ Isolierter Wechsel eines Inlays ohne Pfannenwechsel
.2b↔ Isolierter Wechsel eines Inlays ohne Pfannenwechsel, mit Wechsel des Aufsteckkopfes
.2x↔ Sonstige
5-821.3 Wechsel einer zementierten Totalendoprothese
.30↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.31↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.32↔ In Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.33↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.3x↔ Sonstige
5-821.4 Wechsel einer nicht zementierten Totalendoprothese
.40↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.41↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.42↔ In Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.43↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.4x↔ Sonstige
5-821.5 Wechsel einer Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.50↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.51↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.52↔ In Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.53↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.5x↔ Sonstige
5-821.6 Wechsel einer Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.60↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.61↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.62↔ In Totalendoprothese, Hybrid (teilzementiert)
.63↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.6x↔ Sonstige
5-821.7↔ Entfernung einer Totalendoprothese
5-821.8↔ Entfernung einer Femurkopfprothese
5-821.9↔ Entfernung einer Duokopfprothese
5-821.a↔ Entfernung einer Femurkopfkappe
5-821.b↔ Entfernung einer Gelenkpfannenprothese
5-821.c↔ Entfernung einer Gelenkpfannenstützschale
Inkl.:
Entfernung eines Antiluxationspfannenrandes
5-821.d↔ Entfernung einer Gelenkschnapp-Pfanne
5-821.e↔ Entfernung einer Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
5-821.f Wechsel einer Duokopfprothese
.f0↔ In Duokopfprothese, nicht zementiert
.f1↔ In Duokopfprothese, zementiert oder n.n.bez.
.f2↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.f3↔ In Totalendoprothese, zementiert oder n.n.bez.
.f4↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
Inkl.:
Langschaft, Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
.fx↔ Sonstige
5-821.g Wechsel einer Oberflächenersatzprothese
.g0↔ In Oberflächenersatzprothese, nicht zementiert
.g1↔ In Oberflächenersatzprothese, zementiert
.g2↔ In Oberflächenersatzprothese, Hybrid (teilzementiert)
.g3↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.g4↔ In Totalendoprothese, zementiert, hybrid oder n.n.bez.
.g5↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
.gx↔ Sonstige
5-821.h↔ Entfernung einer Oberflächenersatzprothese
5-821.j Wechsel einer schenkelhalserhaltenden Femurkopfprothese [Kurzschaft-Femurkopfprothese]
.j0↔ In Totalendoprothese, nicht zementiert
.j1↔ In Totalendoprothese, zementiert, hybrid oder n.n.bez.
.j2↔ In Totalendoprothese, Sonderprothese
.jx↔ Sonstige
5-821.k↔ Entfernung einer schenkelhalserhaltenden Femurkopfprothese [Kurzschaft-Femurkopfprothese]
5-821.x↔ Sonstige
5-821.y N.n.bez.
5-822 Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die komplexe Erstimplantation einer Endoprothese z.B. mit Knochenersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke ist gesondert zu kodieren (5-829.a)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
Die Anwendung von hypoallergenen Prothesen ist gesondert zu kodieren (5-829.e)
Die Angabe zur Verwendung von Zement ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Nicht zementiert
1↔
Zementiert
2↔
Hybrid (teilzementiert)
5-822.0** Unikondyläre Schlittenprothese
5-822.1** Bikondyläre Oberflächenersatzprothese, ungekoppelt, ohne Patellaersatz
5-822.2** Bikondyläre Oberflächenersatzprothese, ungekoppelt, mit Patellaersatz
5-822.3** Bikondyläre Oberflächenersatzprothese, teilgekoppelt, ohne Patellaersatz
5-822.4** Bikondyläre Oberflächenersatzprothese, teilgekoppelt, mit Patellaersatz
5-822.6** Scharnierendoprothese ohne Patellaersatz
5-822.7** Scharnierendoprothese mit Patellaersatz
5-822.8 Patellaersatz
Hinw.:
Bei liegender Knieendoprothese ist die Revision (ohne Wechsel) derselben nicht gesondert zu kodieren
.80↔ Patellarückfläche, nicht zementiert
.81↔ Patellarückfläche, zementiert
.83↔ Patellofemoraler Ersatz, nicht zementiert
.84↔ Patellofemoraler Ersatz, zementiert
.85↔ Patellofemoraler Ersatz, hybrid (teilzementiert)
.86↔ Isolierter Ersatz der femoralen Gleitfläche, nicht zementiert
.87↔ Isolierter Ersatz der femoralen Gleitfläche, zementiert
5-822.9** Sonderprothese
Inkl.:
Tumorprothese, CAD-CAM-Prothese
5-822.a** Endoprothese mit erweiterter Beugefähigkeit, ohne Patellaersatz
Hinw.:
Die erweiterte Beugefähigkeit entspricht einer Beugefähigkeit von mindestens 130 Grad
5-822.b** Endoprothese mit erweiterter Beugefähigkeit, mit Patellaersatz
Hinw.:
Die erweiterte Beugefähigkeit entspricht einer Beugefähigkeit von mindestens 130 Grad
5-822.c↔ Interpositionelles nicht verankertes Implantat
Hinw.:
Die Resektion des erkrankten Meniskus ist im Kode enthalten
5-822.d** Bikompartimentelle Teilgelenkersatzprothese, ohne Patellaersatz
5-822.e** Bikompartimentelle Teilgelenkersatzprothese, mit Patellaersatz
5-822.f** Implantation eines endoprothetischen Gelenkersatzes ohne Bewegungsfunktion
Inkl.:
Arthrodesemodule
5-822.x** Sonstige
5-822.y N.n.bez.
5-823 Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese am Kniegelenk
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Komplexe Wechseloperationen z.B. mit Knochenersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke sind gesondert zu kodieren (5-829.b)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
5-823.0↔ Revision (ohne Wechsel)
5-823.1 Wechsel einer unikondylären Schlittenprothese
.10↔ In unikondyläre Oberflächenprothese, nicht zementiert
.11↔ In unikondyläre Oberflächenprothese zementiert
.12↔ In bikondyläre Oberflächenprothese ohne Patellaersatz, nicht zementiert
.13↔ In bikondyläre Oberflächenprothese mit Patellaersatz, nicht zementiert
.14↔ In bikondyläre Oberflächenprothese ohne Patellaersatz, zementiert
.15↔ In bikondyläre Oberflächenprothese mit Patellaersatz, zementiert
.16↔ In Scharnierprothese, nicht zementiert
.17↔ In Scharnierprothese zementiert
.18↔ In Scharnierprothese, Hybrid (teilzementiert)
.19↔ Inlaywechsel
.1x↔ Sonstige
5-823.2 Wechsel einer bikondylären Oberflächenersatzprothese
.20↔ Typgleich
.21↔ In eine andere Oberflächenersatzprothese, nicht zementiert
.22↔ In eine andere Oberflächenersatzprothese, (teil-)zementiert
.23↔ In eine Scharnierprothese, nicht zementiert
.24↔ In eine Scharnierprothese, (teil-)zementiert
.25↔ In eine Sonderprothese, nicht zementiert
.26↔ In eine Sonderprothese, (teil-)zementiert
.27↔ Inlaywechsel
.28↔ Teilwechsel Femurteil
.29↔ Teilwechsel Tibiateil
.2x↔ Sonstige
5-823.3 Wechsel einer Scharnierendoprothese
.30↔ Typgleich
.31↔ In eine andere Scharnierendoprothese, nicht zementiert
.32↔ In eine andere Scharnierendoprothese, (teil-)zementiert
.33↔ In eine Sonderprothese, nicht zementiert
.34↔ In eine Sonderprothese, (teil-)zementiert
.35↔ Teilwechsel Femurteil
.36↔ Teilwechsel Tibiateil
.37↔ Teilwechsel Patellateil
.3x↔ Sonstige
5-823.4 Wechsel einer Sonderprothese
.40↔ Typgleich
.41↔ Teilwechsel Femurteil
.42↔ Teilwechsel Tibiateil
.43↔ Teilwechsel Patellateil
.4x↔ Sonstige
5-823.5 Wechsel eines Patellaersatzes
Hinw.:
Bei liegender Knieendoprothese ist die Revision (ohne Wechsel) derselben nicht gesondert zu kodieren
.50↔ In Patellarückfläche, nicht zementiert
.51↔ In Patellarückfläche, zementiert
.52↔ In patellofemoralen Ersatz, nicht zementiert
.53↔ In patellofemoralen Ersatz, (teil-)zementiert
.54↔ In Ersatz der femoralen Gleitfläche, nicht zementiert
.55↔ In Ersatz der femoralen Gleitfläche, zementiert
5-823.6↔ Entfernung einer unikondylären Schlittenprothese
5-823.7↔ Entfernung einer bikondylären Oberflächenersatzprothese
5-823.8↔ Entfernung einer Scharnierendoprothese
5-823.9↔ Entfernung eines Patellaersatzes
5-823.a↔ Entfernung einer Sonderprothese
5-823.b Wechsel einer Endoprothese mit erweiterter Beugefähigkeit
Hinw.:
Die erweiterte Beugefähigkeit entspricht einer Beugefähigkeit von mindestens 130 Grad
.b0↔ Nur Inlaywechsel
.b1↔ In eine Endoprothese mit erweiterter Beugefähigkeit ohne Patellaersatz, (teil-)zementiert
.b2↔ In eine Endoprothese mit erweiterter Beugefähigkeit mit Patellaersatz, (teil-)zementiert
.b3↔ In eine Scharnierprothese ohne Patellaersatz, nicht zementiert
.b4↔ In eine Scharnierprothese mit Patellaersatz, nicht zementiert
.b5↔ In eine Scharnierprothese ohne Patellaersatz, (teil-)zementiert
.b6↔ In eine Scharnierprothese mit Patellaersatz (teil-)zementiert
.b7↔ In eine Sonderprothese, nicht zementiert
.b8↔ In eine Sonderprothese, (teil-)zementiert
.bx↔ Sonstige
5-823.c↔ Wechsel eines interpositionellen nicht verankerten Implantates
5-823.d↔ Entfernung einer Endoprothese mit erweiterter Beugefähigkeit
5-823.e↔ Entfernung eines interpositionellen nicht verankerten Implantates
5-823.f Wechsel einer bikompartimentellen Teilgelenkersatzprothese
.f0↔ Nur Inlaywechsel
.f1↔ Teilwechsel Tibiateil
.f2↔ Teilwechsel Femurteil
.f3↔ In eine bikompartimentelle Teilgelenkersatzprothese, ohne Patellaersatz
.f4↔ In eine bikompartimentelle Teilgelenkersatzprothese, mit Patellaersatz
.f5↔ In eine bikondyläre Oberflächenprothese ohne Patellaersatz, nicht zementiert
.f6↔ In eine bikondyläre Oberflächenprothese mit Patellaersatz, nicht zementiert
.f7↔ In eine bikondyläre Oberflächenprothese ohne Patellaersatz, (teil-)zementiert
.f8↔ In eine bikondyläre Oberflächenprothese mit Patellaersatz, (teil-)zementiert
.f9↔ In eine Scharnierprothese ohne Patellaersatz, nicht zementiert
.fa↔ In eine Scharnierprothese mit Patellaersatz, nicht zementiert
.fb↔ In eine Scharnierprothese ohne Patellaersatz, (teil-)zementiert
.fc↔ In eine Scharnierprothese mit Patellaersatz, (teil-)zementiert
.fx↔ Sonstige
5-823.g↔ Entfernung einer bikompartimentellen Teilgelenkersatzprothese
5-823.h Wechsel eines endoprothetischen Gelenkersatzes ohne Bewegungsfunktion
Inkl.:
Arthrodesemodule
.h0↔ (Teil)wechsel ohne Wiederherstellung der Gelenkfunktion
.h1↔ (Teil)wechsel mit Wiederherstellung der Gelenkfunktion
5-823.j↔ Entfernung eines endoprothetischen Gelenkersatzes ohne Bewegungsfunktion
5-823.x↔ Sonstige
5-823.y N.n.bez.
5-824 Implantation einer Endoprothese an Gelenken der oberen Extremität
Exkl.:
Implantation eines Humerusersatzes (5-828)
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die komplexe Erstimplantation einer Endoprothese z.B. mit Knochenersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke ist gesondert zu kodieren (5-829.a)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
Die Anwendung von hypoallergenen Prothesen ist gesondert zu kodieren (5-829.e)
5-824.0 Teilprothese im Bereich des Humerus
.00↔ Oberflächenersatzprothese
.01↔ Humeruskopfprothese
.0x↔ Sonstige
5-824.1↔ Glenoidprothese
5-824.2 Totalendoprothese Schultergelenk
.20↔ Konventionell (nicht invers)
.21↔ Invers
5-824.3↔ Radiuskopfprothese
5-824.4↔ Totalendoprothese Ellenbogengelenk, gekoppelt
5-824.5↔ Totalendoprothese Ellenbogengelenk, ungekoppelt
5-824.6↔ Ersatz der distalen Humerusgelenkfläche
5-824.7↔ Ulnakopfprothese
5-824.8↔ Handgelenkendoprothese
5-824.9 Fingergelenkendoprothese
.90↔ Eine Endoprothese
.91↔ Zwei Endoprothesen
.92↔ Drei Endoprothesen
.93↔ Vier Endoprothesen
.94↔ Fünf Endoprothesen
.95↔ Sechs und mehr Endoprothesen
5-824.a↔ Daumensattelgelenkendoprothese
5-824.x↔ Sonstige
5-824.y N.n.bez.
5-825 Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese an Gelenken der oberen Extremität
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Komplexe Wechseloperationen z.B. mit Knochenersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke sind gesondert zu kodieren (5-829.b)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
5-825.0 Revision (ohne Wechsel)
.00↔ Schultergelenk
.01↔ Ellenbogengelenk
.02↔ Handgelenk
.03↔ Daumensattelgelenk
.04↔ Fingergelenk
5-825.1↔ Wechsel einer Humeruskopfprothese
5-825.2 Wechsel einer Totalendoprothese Schultergelenk
.20↔ In eine Totalendoprothese, konventionell
.21↔ In eine Totalendoprothese, invers
.2x↔ Sonstige
5-825.3↔ Wechsel einer Radiuskopfprothese
5-825.4↔ Wechsel einer Totalendoprothese Ellenbogengelenk
5-825.5↔ Wechsel einer Handgelenkendoprothese
5-825.6↔ Wechsel einer Fingergelenkendoprothese
5-825.7↔ Entfernung einer Humeruskopfprothese
Inkl.:
Debridement
5-825.8↔ Entfernung einer Totalendoprothese Schultergelenk
Inkl.:
Debridement
5-825.9↔ Entfernung einer Radiuskopfprothese
Inkl.:
Debridement
5-825.a↔ Entfernung einer Totalendoprothese Ellenbogengelenk
Inkl.:
Debridement
5-825.b↔ Entfernung einer Handgelenkendoprothese
Inkl.:
Debridement
5-825.c↔ Entfernung einer Fingergelenkendoprothese
5-825.d↔ Wechsel einer Daumensattelgelenkendoprothese
5-825.e↔ Entfernung einer Daumensattelgelenkendoprothese
5-825.f↔ Wechsel einer Oberflächenersatzprothese am Humerus
5-825.g↔ Entfernung einer Oberflächenersatzprothese am Humerus
5-825.h↔ Wechsel einer Glenoidprothese
5-825.j↔ Entfernung einer Glenoidprothese
5-825.k Teilwechsel einer Totalendoprothese Schultergelenk
.k0↔ Glenoidteil
.k1↔ Humerusteil
.kx↔ Sonstige Teile
Inkl.:
Verbindungen zwischen Humerus und Glenoid, Inlay
5-825.x↔ Sonstige
5-825.y N.n.bez.
5-826 Implantation einer Endoprothese an Gelenken der unteren Extremität
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Die komplexe Erstimplantation einer Endoprothese z.B. mit Knochenersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke ist gesondert zu kodieren (5-829.a)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
5-826.0 Sprunggelenkendoprothese
.00↔ Nicht zementiert
.01↔ Zementiert
5-826.1↔ Fußwurzelendoprothese
5-826.2↔ Vorfuß- oder Zehenendoprothese
5-826.x↔ Sonstige
5-826.y N.n.bez.
5-827 Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese an Gelenken der unteren Extremität
Hinw.:
Eine durchgeführte Spongiosaplastik ist gesondert zu kodieren (5-784)
Die zusätzliche Verwendung von Osteosynthesematerial ist gesondert zu kodieren (5-786)
Komplexe Wechseloperationen z.B. mit Knochenersatz oder mit Ersatz benachbarter Gelenke sind gesondert zu kodieren (5-829.b)
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
5-827.0↔ Revision (ohne Wechsel)
5-827.1 Wechsel einer Sprunggelenkendoprothese
.10↔ In Sprunggelenkendoprothese, nicht zementiert
.11↔ In Sprunggelenkendoprothese, zementiert
.12↔ Teilwechsel Tibiateil
.13↔ Teilwechsel Gleitkern
.14↔ Teilwechsel Talusteil
.1x↔ Sonstige
5-827.2↔ Wechsel einer Fußwurzelendoprothese
5-827.3↔ Wechsel einer Vorfuß- oder Zehenendoprothese
5-827.5↔ Entfernung einer Sprunggelenkendoprothese
Inkl.:
Debridement
5-827.6↔ Entfernung einer Fußwurzelendoprothese
Inkl.:
Debridement
5-827.7↔ Entfernung einer Vorfuß- oder Zehenendoprothese
Inkl.:
Debridement
5-827.x↔ Sonstige
5-827.y N.n.bez.
5-828 Implantation, Revision, Wechsel und Entfernung eines Knochenteilersatzes und Knochentotalersatzes
Exkl.:
Die Verwendung einer Tumorendoprothese ist gesondert zu kodieren (5-829.c)
Hinw.:
Bei der Verwendung von alloplastischem Knochenersatz sind das verwendete Material und die Lokalisation gesondert zu kodieren (5-785 ff.)
Der endoprothetische Gelenkersatz ist jeweils gesondert zu kodieren (5-82 ff.)
5-828.0 Implantation eines Knochenteilersatzes
Hinw.:
Mit diesem Kode ist der erste Operationsschritt im Rahmen der Implantation einer Endo-Exo-Prothese zu kodieren. Das Einbringen des Konnektors für eine Endo-Exo-Prothese (zweiter Operationsschritt) ist mit dem Kode 5-869.3 zu kodieren
5-828.1 Implantation eines Knochentotalersatzes
.11↔ Humerus
.1x↔ Sonstige
5-828.2 Revision eines Knochenersatzes ohne Wechsel
5-828.3 Wechsel eines Knochenteilersatzes
5-828.4 Wechsel eines Knochentotalersatzes
.41↔ Humerus
.4x↔ Sonstige
5-828.5 Entfernung eines Knochenteilersatzes
5-828.6 Entfernung eines Knochentotalersatzes
.61↔ Humerus
.6x↔ Sonstige
5-828.7 Implantation eines biochemischen Stimulators für das Knochenwachstum
5-828.x Sonstige
5-828.y N.n.bez.
5-829 Andere gelenkplastische Eingriffe
Exkl.:
Resektionsarthroplastik an Gelenken der Hand (5-847)
5-829.0 Arthroplastik am Hüftgelenk mit Osteotomie des Beckens
.00↔ Einfache Osteotomie
.01↔ Tripelosteotomie
.0x↔ Sonstige
5-829.1↔ Pfannendachplastik am Hüftgelenk
5-829.2↔ Girdlestone-Resektion am Hüftgelenk, primär
5-829.3↔ Resektionsarthroplastik am Schultergelenk
Inkl.:
Interposition
5-829.4↔ Resektionsarthroplastik am Ellenbogengelenk
Inkl.:
Interposition
5-829.5↔ Resektionsarthroplastik am Handgelenk
Inkl.:
Interposition
5-829.6↔ Resektionsarthroplastik am Kniegelenk
Inkl.:
Interposition
5-829.7↔ Resektionsarthroplastik am Sprunggelenk
Inkl.:
Interposition
5-829.8↔ Resektionsarthroplastik an Gelenken des Fußes
Inkl.:
Interposition
Exkl.:
Resektionsarthroplastik an Metatarsale und Phalangen des Fußes (5-788)
5-829.9 Einbringen von Abstandshaltern (z.B. nach Entfernung einer Endoprothese)
5-829.a Komplexe Erstimplantation einer Gelenkendoprothese in Verbindung mit Knochenersatz und/oder dem Ersatz benachbarter Gelenke
Hinw.:
Dieser Kode ist ein Zusatzkode. Die durchgeführten Eingriffe sind einzeln zu kodieren
5-829.b Komplexe Wechseloperationen einer Gelenkendoprothese in Verbindung mit Knochenersatz und/oder dem Ersatz benachbarter Gelenke
Hinw.:
Dieser Kode ist ein Zusatzkode. Die durchgeführten Eingriffe sind einzeln zu kodieren
5-829.c Implantation oder Wechsel einer Tumorendoprothese
Hinw.:
Dieser Kode ist ein Zusatzkode
Er ist ausschließlich zu verwenden für Implantation oder Wechsel von metallischem Knochen- bzw. Gelenkersatz nach Resektion von primären und sekundären malignen Knochentumoren
Der metallische Knochen- bzw. Gelenkersatz entspricht der Länge und Dicke des entfernten Knochens
5-829.d Implantation oder Wechsel von modularen Endoprothesen bei knöchernem Defekt mit Gelenk- und/oder Knochen(teil)ersatz oder individuell angefertigten Implantaten
Exkl.:
Implantation oder Wechsel einer Tumorendoprothese bei primären oder sekundären malignen Knochentumoren, bei der das Implantat der Länge und Dicke des resezierten Knochens entspricht (5-829.c)
Hinw.:
Dieser Kode ist ein Zusatzkode. Die durchgeführten Eingriffe sind gesondert zu kodieren
Modulare Endoprothesen bestehen aus 3 oder mehr metallischen Einzelteilen an mindestens einer gelenkbildenden Komponente, wobei der Aufsteckkopf bei einer Endoprothese nicht mitgezählt wird
5-829.e Verwendung von hypoallergenem Knochenersatz- und Osteosynthesematerial
Inkl.:
Titan
Hinw.:
Dieser Kode ist ein Zusatzkode. Die durchgeführten Eingriffe sind gesondert zu kodieren
5-829.f Wechsel von Abstandshaltern
5-829.g Entfernung von Abstandshaltern
5-829.h↔ Pfannenbodenplastik am Hüftgelenk
5-829.x↔ Sonstige
5-829.y N.n.bez.

5-83 Operationen an der Wirbelsäule

Exkl.:
Operationen an Rückenmark, Rückenmarkhäuten und Spinalkanal (5-03)
Hinw.:
Der Zugang ist gesondert zu kodieren (5-030 ff., 5-031 ff., 5-032 ff.)
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310)
5-830 Inzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule
5-830.0 Debridement
5-830.1 Sequesterotomie
5-830.2 Facettendenervation
5-830.3 Entfernung eines Fremdkörpers
5-830.4 Drainage
5-830.5 Revision einer Fistel
5-830.6 Revision einer Fistel mit Sequesterotomie
5-830.x Sonstige
5-830.y N.n.bez.
5-831 Exzision von erkranktem Bandscheibengewebe
5-831.0 Exzision einer Bandscheibe
Inkl.:
Exzision eines freien Sequesters
5-831.1 Entfernung eines freien Sequesters
5-831.2 Exzision einer Bandscheibe mit Radikulodekompression
5-831.3 Exzision von extraforaminal gelegenem Bandscheibengewebe
Inkl.:
Exzision eines freien Sequesters
5-831.4 Exzision einer Bandscheibe, perkutan ohne Endoskopie
5-831.5 Exzision einer Bandscheibe, perkutan mit Endoskopie
5-831.6 Reoperation bei Rezidiv
Hinw.:
Hierunter ist der Eingriff an einer voroperierten Bandscheibe zu verstehen, nicht jedoch die Operation eines erneuten Bandscheibenvorfalls nach konservativer Behandlung
5-831.7 Reoperation mit Radikulolyse bei Rezidiv
Hinw.:
Hierunter ist der Eingriff an einer voroperierten Bandscheibe zu verstehen, nicht jedoch die Operation eines erneuten Bandscheibenvorfalls nach konservativer Behandlung
5-831.8 Perkutane Volumenreduktion der Bandscheibe
Inkl.:
Perkutane Laser-Diskdekompression, Chemonukleolyse, Coblation
Hinw.:
Der Zugang ist hier nicht gesondert zu kodieren
5-831.x Sonstige
5-831.y N.n.bez.
5-832 Exzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule
5-832.0 Spondylophyt
5-832.1 Wirbelkörper, partiell
Inkl.:
Ausbohrung eines Wirbelkörpers
5-832.2 Wirbelkörper, total
5-832.3 Densresektion
5-832.4 Arthrektomie, partiell
Hinw.:
Eine zugangsbedingte partielle Arthrektomie ist nicht gesondert zu kodieren
5-832.5 Arthrektomie, total
5-832.6 Unkoforaminektomie
5-832.7 Mehrere Wirbelsegmente (und angrenzende Strukturen)
5-832.8 Wirbelbogen
5-832.9 Wirbelbogen (und angrenzende Strukturen)
5-832.x Sonstige
5-832.y N.n.bez.
5-833 Geschlossene Reposition der Wirbelsäule mit externer Fixation
Inkl.:
Reposition bei Frakturen, Spondylolisthesen und Spondyloptose
Hinw.:
Die Extension der Wirbelsäule ist gesondert zu kodieren (8-41)
5-833.0 Mit Fixateur externe
Hinw.:
Der Zugang ist hier nicht gesondert zu kodieren
5-833.x Sonstige
5-833.y N.n.bez.
5-834 Offene Reposition der Wirbelsäule mit Osteosynthese
Inkl.:
Bei Frakturen, Spondylolisthesen Grad 1 und 2 nach Meyerding
Hinw.:
Die methodenbedingte temporäre Fixation von Wirbelsegmenten ist im Kode enthalten
Eine zusätzlich durchgeführte Spondylodese ist gesondert zu kodieren (5-836)
Eine zusätzlich durchgeführte Wirbelkörperresektion ist gesondert zu kodieren (5-832.1, 5-832.2)
Ein zusätzlich durchgeführter Wirbelkörperersatz durch Implantat ist gesondert zu kodieren (5-837.0 ff.)
Eine zusätzlich durchgeführte Augmentation des Schraubenlagers ist gesondert zu kodieren (5-835.f)
5-834.0 Durch Drahtcerclage
5-834.1 Durch Schrauben
5-834.2 Durch ventrales Schrauben-Plattensystem
5-834.3 Durch dorsales Schrauben-Plattensystem
5-834.4 Durch Schrauben-Stabsystem
5-834.5 Durch Hakenplatten
5-834.6 Durch Fixateur interne-System
5-834.x Sonstige
5-834.y N.n.bez.
5-835 Osteosynthese und Knochenersatz an der Wirbelsäule
Hinw.:
Dieser Kode ist zur Angabe eines zusätzlich durchgeführten Osteosyntheseverfahrens oder eines Knochenersatzes zu verwenden
Die methodenbedingte temporäre Fixation von Wirbelsegmenten ist im Kode enthalten
5-835.0 Durch Drahtcerclage
5-835.1 Durch Klammersystem
5-835.2 Durch Schrauben
5-835.3 Durch ventrales Schrauben-Plattensystem
5-835.4 Durch dorsales Schrauben-Plattensystem
5-835.5 Durch Schrauben-Stabsystem
Inkl.:
Dynamische Systeme
5-835.6 Durch Hakenplatten
5-835.8 Durch intervertebrale Cages
.80 1 Segment
.81 2 Segmente
.82 3 Segmente
.83 4 oder mehr Segmente
5-835.9 Transplantation von Spongiosa(spänen) oder kortikospongiösen Spänen (autogen)
Hinw.:
Die Entnahme des Knochentransplantates ist gesondert zu kodieren (5-783)
5-835.a Verwendung von Knochenersatzmaterial aus Kollagenfasern mit Hydroxylapatitbeschichtung
Hinw.:
Die Durchführung einer Knochenmarkpunktion ist gesondert zu kodieren (5-410.00)
.a0 Ohne Anreicherung von Knochenwachstumszellen
.a1 Mit Anreicherung von Knochenwachstumszellen
5-835.b Verwendung von keramischem Knochenersatzmaterial
.b0 Ohne Anreicherung von Knochenwachstumszellen
.b1 Mit Anreicherung von Knochenwachstumszellen
5-835.c Verwendung von humaner demineralisierter Knochenmatrix
5-835.d Verwendung von allogenem Knochentransplantat
5-835.e Verwendung von xenogenem Knochentransplantat
5-835.f Augmentation des Schraubenlagers
Inkl.:
Augmentation durch Composite-Material
5-835.x Sonstige
5-835.y N.n.bez.
5-836 Spondylodese
Exkl.:
Spondylodese bei Kyphose (5-837)
Spondylodese bei Skoliose (5-838)
Hinw.:
Die Entnahme eines Knochenspanes ist gesondert zu kodieren (5-783)
Eine durchgeführte Osteosynthese oder ein Knochenersatz sind gesondert zu kodieren (5-835)
Eine durchgeführte Frakturversorgung der Brust- oder Lendenwirbelsäule ist gesondert zu kodieren (5-834)
5-836.3 Dorsal
.30 1 Segment
.31 2 Segmente
.32 3-5 Segmente
.33 6 oder mehr Segmente
5-836.4 Dorsal und ventral kombiniert, interkorporal
.40 1 Segment
.41 2 Segmente
.42 3-5 Segmente
.43 6 oder mehr Segmente
5-836.5 Ventral
.50 1 Segment
.51 2 Segmente
.53 3-5 Segmente
.54 6 oder mehr Segmente
5-836.x Sonstige
5-836.y N.n.bez.
5-837 Wirbelkörperersatz und komplexe Rekonstruktion der Wirbelsäule (z.B. bei Kyphose)
Hinw.:
Eine durchgeführte Osteosynthese oder ein Knochenersatz sind gesondert zu kodieren (5-835)
Die Entnahme eines Knochenspanes ist gesondert zu kodieren (5-783)
5-837.0 Wirbelkörperersatz durch Implantat
Exkl.:
Wirbelkörperersatz durch sonstige Materialien (5-837.a ff.)
.00 1 Wirbelkörper
.01 2 Wirbelkörper
.02 3 Wirbelkörper
.04 4 Wirbelkörper
.05 5 oder mehr Wirbelkörper
5-837.1 Vorderer Abstützspan ohne Korrektur
5-837.2 Vorderer Abstützspan mit Korrektur
5-837.3 Kyphektomie (z.B. nach Lindseth-Selzer)
5-837.4 Dorsale Korrektur ohne ventrales Release
5-837.5 Dorsale Korrektur mit ventralem Release
5-837.6 Dorsoventrale Korrektur
5-837.7 Kolumnotomie und polysegmentale dorsale Lordosierungsspondylodese (DLS) nach Zielke
5-837.8 Kolumnotomie und transpedikuläre Subtraktionsosteotomie (z.B. nach Thomasen oder Hsu-Yau-Leong)
5-837.9 Kolumnotomie und monosegmentale zervikothorakale Lordosierungsspondylodese (z.B. nach Mason, Urist oder Simmons)
5-837.a Wirbelkörperersatz durch sonstige Materialien
Inkl.:
Knochenzement
Exkl.:
Wirbelkörperersatz durch Implantat (5-837.0 ff.)
.a0 1 Wirbelkörper
.a1 2 Wirbelkörper
.a2 3 Wirbelkörper
.a3 4 oder mehr Wirbelkörper
5-837.x Sonstige
5-837.y N.n.bez.
5-838 Andere komplexe Rekonstruktionen der Wirbelsäule (z.B. bei Skoliose)
Hinw.:
Die Entnahme eines Knochenspans ist gesondert zu kodieren (5-783)
5-838.0 Epiphyseodese, dorso-ventral (beim Kind)
5-838.1 Epiphyseodese mit dorsaler Wirbelfusion, unilateral (beim Kind)
5-838.2 Epiphyseodese mit dorsaler Wirbelfusion, bilateral (beim Kind)
5-838.3 Subkutane Harrington-Instrumentation (beim Kind)
5-838.9 Dorsal instrumentierte Korrekturspondylodese
.92 Nicht primärstabil, 3 bis 6 Segmente
Inkl.:
Operation nach Harrington
.93 Nicht primärstabil, 7 bis 10 Segmente
Inkl.:
Operation nach Harrington
.94 Nicht primärstabil, 11 oder mehr Segmente
Inkl.:
Operation nach Harrington
.95 Primärstabil, 3 bis 6 Segmente
Inkl.:
Operation nach Cotrel-Dubousset, Moss-Miami-System, Münsteraner Posteriores Doppelstabsystem, Universal-Spine-System, Xia-Spine-System
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
.96 Primärstabil, 7 bis 10 Segmente
Inkl.:
Operation nach Cotrel-Dubousset, Moss-Miami-System, Münsteraner Posteriores Doppelstabsystem, Universal-Spine-System, Xia-Spine-System
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
.97 Primärstabil, 11 oder mehr Segmente
Inkl.:
Operation nach Cotrel-Dubousset, Moss-Miami-System, Münsteraner Posteriores Doppelstabsystem, Universal-Spine-System, Xia-Spine-System
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
5-838.a Ventral instrumentierte Korrekturspondylodese
.a2 Nicht primärstabil, 3 bis 6 Segmente
Inkl.:
Operation nach Zielke
.a3 Nicht primärstabil, 7 bis 10 Segmente
Inkl.:
Operation nach Zielke
.a4 Nicht primärstabil, 11 oder mehr Segmente
Inkl.:
Operation nach Zielke
.a5 Primärstabil, 3 bis 6 Segmente
Inkl.:
Operation nach Kaneda, Halm-Zielke oder Hopf
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
.a6 Primärstabil, 7 bis 10 Segmente
Inkl.:
Operation nach Kaneda, Halm-Zielke oder Hopf
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
.a7 Primärstabil, 11 oder mehr Segmente
Inkl.:
Operation nach Kaneda, Halm-Zielke oder Hopf
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
5-838.b Dorsal und ventral kombinierte instrumentierte Korrekturspondylodese
.b0 Nicht primärstabil, 3 bis 6 Segmente
.b1 Nicht primärstabil, 7 bis 10 Segmente
.b2 Nicht primärstabil, 11 oder mehr Segmente
.b3 Primärstabil, 3 bis 6 Segmente
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
.b4 Primärstabil, 7 bis 10 Segmente
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
.b5 Primärstabil, 11 oder mehr Segmente
Hinw.:
Dieser Kode darf nur bei korsettfreier Nachbehandlung verwendet werden
5-838.c Wachstumslenkende Epiphyseodese durch Klammern aus einer Form-Gedächtnis-Legierung [Shape Memory Alloy (SMA)-Staples]
.c0 1 Klammer
.c1 2 Klammern
.c2 3 Klammern
.c3 4 Klammern
.c4 5 Klammern
.c5 6 Klammern
.c6 7 Klammern
.c7 8 Klammern
.c8 9 Klammern
.c9 10 Klammern
.ca 11 Klammern
.cb 12 Klammern
.cc 13 oder mehr Klammern
5-838.d Korrektur einer Wirbelsäulendeformität durch Implantation von vertikalen expandierbaren prothetischen Titanrippen [VEPTR]
.d0 1 Implantat
.d1 2 Implantate
.d2 3 Implantate
.d3 4 oder mehr Implantate
5-838.x Sonstige
5-838.y N.n.bez.
5-839 Andere Operationen an der Wirbelsäule
5-839.0 Entfernung von Osteosynthesematerial
5-839.1 Implantation einer Bandscheibenendoprothese
.10 1 Segment
.11 2 Segmente
.12 3 Segmente
.13 4 oder mehr Segmente
5-839.2 Revision einer Bandscheibenendoprothese (ohne Wechsel)
5-839.3 Wechsel einer Bandscheibenendoprothese
5-839.4 Entfernung einer Bandscheibenendoprothese
5-839.5 Revision einer Wirbelsäulenoperation
5-839.6 Knöcherne Dekompression des Spinalkanals
Inkl.:
Unterschneidende Dekompression
.60 1 Segment
.61 2 Segmente
.62 3 Segmente
.63 4 oder mehr Segmente
5-839.7 Release bei einer Korrektur von Deformitäten als erste Sitzung
Inkl.:
Bei Skoliose
5-839.8 Komplexe Rekonstruktion mit Fusion (360 Grad), ventral und dorsal kombiniert
Inkl.:
Bei Tumor, Spondylitis, Spondylolisthese mit Grad 3 oder 4 nach Meyerding, Spondyloptosen
5-839.9 Implantation von Material in einen Wirbelkörper ohne intravertebrale, instrumentelle Wirbelkörperaufrichtung
Inkl.:
Vertebroplastie, Spongioplastie
Exkl.:
Kyphoplastie (5-839.a ff.)
Hinw.:
Der Zugang ist hier nicht gesondert zu kodieren
.90 1 Wirbelkörper
.91 2 Wirbelkörper
.92 3 Wirbelkörper
.93 4 oder mehr Wirbelkörper
5-839.a Implantation von Material in einen Wirbelkörper mit intravertebraler, instrumenteller Wirbelkörperaufrichtung
Inkl.:
Kyphoplastie
Exkl.:
Vertebroplastie, Spongioplastie (5-839.9 ff.)
Hinw.:
Der Zugang ist hier nicht gesondert zu kodieren
.a0 1 Wirbelkörper
.a1 2 Wirbelkörper
.a2 3 Wirbelkörper
.a3 4 oder mehr Wirbelkörper
5-839.b Implantation eines interspinösen Spreizers
.b0 1 Segment
.b2 2 Segmente
.b3 3 oder mehr Segmente
5-839.c Wechsel eines interspinösen Spreizers
.c0 1 Segment
.c2 2 Segmente
.c3 3 oder mehr Segmente
5-839.d Entfernung eines interspinösen Spreizers
.d0 1 Segment
.d2 2 Segmente
.d3 3 oder mehr Segmente
5-839.e Entnahme von Bandscheibenzellen zur Anzüchtung als selbständiger Eingriff
Hinw.:
Dieser Kode ist nur anzugeben, wenn die Operation speziell zur Entnahme von Bandscheibenzellen erfolgte. Der Kode ist nicht zu verwenden, wenn die Entnahme von Bandscheibenzellen im Rahmen einer anderen Operation erfolgte
5-839.f Implantation von in vitro hergestellten Gewebekulturen in die Bandscheibe
.f0 1 Segment
.f1 2 Segmente
.f2 3 oder mehr Segmente
5-839.x Sonstige
5-839.y N.n.bez.
5-83a Minimal-invasive Behandlungsverfahren an der Wirbelsäule (zur Schmerztherapie)
Hinw.:
Der Zugang ist hier nicht gesondert zu kodieren
5-83a.0 Facetten-Thermokoagulation oder Facetten-Kryodenervation
.00 1 Segment
.01 2 Segmente
.02 3 oder mehr Segmente
5-83a.1 Thermomodulation der Bandscheibe
.10 1 Segment
.11 2 Segmente
.12 3 oder mehr Segmente
5-83a.x Sonstige
5-83a.y N.n.bez.

5-84 Operationen an der Hand

Exkl.:
Operationen an Knochen der Hand (5-78, 5-79)
Operationen an Schleimbeuteln der Hand (5-859)
Operationen am Nagelorgan (5-898)
Amputation (5-863)
Replantation (5-860)
Revision eines Amputationsstumpfes (5-866)
Hinw.:
Bei bereichsüberschreitenden Strukturen ist für die Kodierung der Operationsort ausschlaggebend. Die Grenze zu den Kodes 5-85 Operationen an Muskeln, Sehnen, Faszien und Schleimbeuteln ist die proximale Grenze des Handgelenks
  • Die durchgeführten Einzelmaßnahmen zur primären Versorgung komplexer Handverletzungen sind gesondert zu kodieren:
    • Versorgung des Hautmantels (5-89 ff.)
    • Versorgung der Muskulatur (5-843)
    • Versorgung von Knochen und Gelenken (5-79 ff.)
    • Versorgung von Sehnen (5-840)
    • Versorgung von Nerven (5-04, 5-05)
    • Versorgung der Gefäße (5-388)
    • Versorgung von Faszien (5-842)
5-840.0** Inzision
Inkl.:
Drainage, Fremdkörperentfernung
5-840.3** Sehnenfachspaltung
5-840.4** Debridement
5-840.5** Exzision
Inkl.:
Entfernung von Sehnenknoten
5-840.6** Naht, primär
5-840.7** Naht, sekundär
5-840.8** Tenolyse
5-840.9** Tenodese
5-840.a** Verlängerung
5-840.b** Verkürzung
5-840.c** Transposition
5-840.d** Schaffung eines Transplantatlagers
Inkl.:
Implantation eines Silikonstabes
Implantation eines Silastikkabels
5-840.e** Transplantation
5-840.f** Revision eines Implantates (ohne Wechsel)
5-840.g** Wechsel eines Implantates
5-840.h** Entfernung eines Implantates
5-840.k** Sehnenplastik
5-840.m** Sehnenkopplung
5-840.n** Knöcherne Refixation
Inkl.:
Refixation mit Metallanker
5-840.p** Tenotomie, perkutan
5-840.q** Tenotomie, offen chirurgisch
5-840.r** Tenotomie, n.n.bez. Zugang
5-840.x** Sonstige
5-840.y N.n.bez.
5-841.0** Inzision
Inkl.:
Drainage
5-841.1** Durchtrennung
5-841.2** Exzision, partiell
5-841.3** Exzision, total
5-841.4** Naht, primär
5-841.5** Naht, sekundär
5-841.6** Plastische Rekonstruktion mit autogenem Material
5-841.7** Plastische Rekonstruktion mit autogenem Material und interligamentärer Fixation
5-841.8** Plastische Rekonstruktion mit autogenem Material und transossärer Fixation
5-841.9** Entfernung eines Transplantates
5-841.a** Knöcherne Refixation
5-841.x** Sonstige
5-841.y N.n.bez.
5-842 Operationen an Faszien der Hohlhand und der Finger
Hinw.:
Die temporäre Fixation eines Gelenkes ist gesondert zu kodieren (5-849.1)
Plastisch-chirurgische Maßnahmen wie die lokale Lappenplastik (z.B. Z-Plastik) oder die Hauttransplantation sind gesondert zu kodieren (5-902 ff., 5-903 ff.)
Die Lokalisation ist für die mit ** gekennzeichneten Kodes in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Ein Finger
1↔
Mehrere Finger
5-842.0↔ Fasziotomie, offen chirurgisch
5-842.1↔ Fasziotomie, perkutan
5-842.2↔ Fasziektomie partiell, Hohlhand isoliert
5-842.3↔ Fasziektomie total, Hohlhand isoliert
5-842.4** Fasziektomie mit 1 Neurolyse
5-842.5** Fasziektomie mit mehreren Neurolysen
5-842.6** Fasziektomie mit 1 Neurolyse und 1 Arteriolyse
5-842.7** Fasziektomie mit mehreren Neurolysen und mehreren Arteriolysen
5-842.8** Fasziektomie mit Arthrolyse
Inkl.:
Neurolyse und Arteriolyse
5-842.x↔ Sonstige
Inkl.:
Resektion von Fingerknöchelpolstern [Knuckle pads]
5-842.y N.n.bez.
5-843 Operationen an Muskeln der Hand
5-843.0↔ Inzision
Inkl.:
Drainage
5-843.1↔ Durchtrennung, partiell
5-843.2↔ Durchtrennung, total
5-843.3↔ Desinsertion
5-843.4↔ Exzision, partiell
5-843.5↔ Exzision, total
5-843.6↔ Naht
5-843.7↔ Reinsertion
5-843.8↔ Transposition
5-843.9↔ Transplantation
5-843.a↔ Verlängerung
5-843.b↔ Verkürzung
5-843.x↔ Sonstige
5-843.y N.n.bez.
5-844.0** Arthrotomie
5-844.1** Exzision von erkranktem Gewebe
Inkl.:
Kapsulektomie
5-844.2** Gelenkspülung mit Drainage
Inkl.:
Einlage eines Medikamententrägers
5-844.3** Debridement
5-844.4** Gelenkflächenglättung
Inkl.:
Knochenabtragung
5-844.5** Gelenkmobilisation [Arthrolyse]
5-844.6** Entfernung freier Gelenkkörper
5-844.7** Entfernung eines Fremdkörpers
5-844.x** Sonstige
5-844.y N.n.bez.
5-845 Synovialektomie an der Hand
Exkl.:
Synovialektomie am Handgelenk (5-800.4, 5-800.5)
5-845.0 Sehnen und Sehnenscheiden, partiell
.00↔ Beugesehnen Handgelenk
.01↔ Beugesehnen Langfinger
.02↔ Beugesehnen Daumen
.03↔ Strecksehnen Handgelenk
.04↔ Strecksehnen Langfinger
.05↔ Strecksehnen Daumen
.0x↔ Sonstige
5-845.1 Sehnen und Sehnenscheiden, total
.10↔ Beugesehnen Handgelenk
.11↔ Beugesehnen Langfinger
.12↔ Beugesehnen Daumen
.13↔ Strecksehnen Handgelenk
.14↔ Strecksehnen Langfinger
.15↔ Strecksehnen Daumen
.1x↔ Sonstige
5-845.2↔ Handwurzelgelenk, einzeln
Inkl.:
Karpometakarpalgelenk
5-845.3↔ Handwurzelgelenk, mehrere
5-845.4↔ Daumensattelgelenk
5-845.5↔ Metakarpophalangealgelenk, einzeln
5-845.6↔ Metakarpophalangealgelenk, mehrere
5-845.7↔ Interphalangealgelenk, einzeln
5-845.8↔ Interphalangealgelenk, mehrere, an einem Finger
5-845.9↔ Interphalangealgelenk, mehrere, an mehreren Fingern
5-845.x↔ Sonstige
5-845.y N.n.bez.
5-846 Arthrodese an Gelenken der Hand
Exkl.:
Arthrodese am Handgelenk (5-808.6)
Temporäre Fixation von Gelenken der Hand (5-849.1)
Hinw.:
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
5-846.0↔ Handwurzelgelenk, einzeln
Inkl.:
Karpometakarpalgelenk
5-846.1↔ Handwurzelgelenk, einzeln, mit Spongiosaplastik
Inkl.:
Karpometakarpalgelenk
5-846.2↔ Handwurzelgelenk, mehrere
5-846.3↔ Handwurzelgelenk, mehrere, mit Spongiosaplastik
5-846.4↔ Interphalangealgelenk, einzeln
5-846.5↔ Interphalangealgelenk, einzeln, mit Spongiosaplastik
5-846.6↔ Interphalangealgelenk, mehrere
5-846.7↔ Interphalangealgelenk, mehrere, mit Spongiosaplastik
5-846.x↔ Sonstige
5-846.y N.n.bez.
5-847.0** Rekonstruktion mit autogenem Material
5-847.1** Rekonstruktion mit autogenem Material und Sehneninterposition
5-847.2** Rekonstruktion mit autogenem Material und Sehnenaufhängung
5-847.3** Rekonstruktion mit autogenem Material, mit Sehneninterposition und Sehnenaufhängung
5-847.4** Rekonstruktion mit autogenem Material und Rekonstruktion der Gelenkfläche
5-847.5** Rekonstruktion mit alloplastischem Material
5-847.6** Rekonstruktion mit alloplastischem Material und Rekonstruktion des Kapselbandapparates
5-847.x** Sonstige
5-847.y N.n.bez.
5-848 Operationen bei kongenitalen Anomalien der Hand
Exkl.:
Amputationen (5-863)
Syndaktyliekorrektur (5-917)
Hinw.:
Dieser Kode sollte nur verwendet werden, wenn aufgrund der Komplexität der Versorgung eine Zuordnung zu einzelnen Verfahren nicht möglich ist
5-848.0↔ Weichteildistraktion, gelenkübergreifend
5-848.1↔ Radialisation
5-848.2↔ Resektion von Schnürringen mit plastischer Rekonstruktion
Hinw.:
Eine durchgeführte Knochentransplantation ist gesondert zu kodieren (5-784)
5-848.x↔ Sonstige
5-848.y N.n.bez.
5-849 Andere Operationen an der Hand
5-849.0↔ Exzision eines Ganglions
Inkl.:
Exzision eines Schleimbeutels
5-849.1↔ Temporäre Fixation eines Gelenkes
Exkl.:
Temporäre Fixation des Handgelenkes (5-809.2)
5-849.3↔ Radikale Exzision von erkranktem Gewebe
Exkl.:
Eingriffe bei Morbus Dupuytren (5-842)
5-849.4↔ Radikale Exzision von erkranktem Gewebe mit spezieller Gefäß- und Nervenpräparation
Exkl.:
Eingriffe bei Morbus Dupuytren (5-842)
5-849.5↔ Radikale Exzision von erkranktem Gewebe mit erweiterter Präparation
Exkl.:
Eingriffe bei Morbus Dupuytren (5-842)
5-849.6↔ Arthrorise
Exkl.:
Arthrorise am Handgelenk (5-809.1)
5-849.7↔ Transposition eines Fingers zum Finger
5-849.8 Transposition eines Fingers zum Daumen (Pollizisation)
.80↔ Ohne Rekonstruktion des Metakarpale I
.81↔ Mit Rekonstruktion des Metakarpale I
5-849.9↔ Freie Transplantation eines Fingers
5-849.a↔ Freie Transplantation einer Zehe als Fingerersatz
5-849.x↔ Sonstige
5-849.y N.n.bez.

5-85 Operationen an Muskeln, Sehnen, Faszien und Schleimbeuteln

Exkl.:
Operationen an Muskel, Sehne, Faszie der Hand und des Handgelenks (5-84)
Hinw.:
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310)
Bei bereichsüberschreitenden Strukturen ist für die Kodierung der Operationsort ausschlaggebend. Die Grenze zu den Kodes 5-84 Operationen an der Hand ist die proximale Grenze des Handgelenks
Die Lokalisation ist für die Kodes 5-850 bis 5-853, 5-855 und 5-856 nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Kopf und Hals
1↔
Schulter und Axilla
2↔
Oberarm und Ellenbogen
3↔
Unterarm
5↔
Brustwand und Rücken
6↔
Bauchregion
7↔
Leisten- und Genitalregion und Gesäß
8↔
Oberschenkel und Knie
9↔
Unterschenkel
a↔
Fuß
x↔
Sonstige
5-850 Inzision an Muskel, Sehne und Faszie
Inkl.:
Inzision an Sehnenscheiden
Debridement, auf Muskel, Sehne oder Faszie beschränkt
Hämatomausräumung, Abszessspaltung
Exkl.:
Fesselung der Peronealsehnen (5-806.7)
Faszienspaltung (5-851)
Schichtenübergreifendes Weichteildebridement (5-869.1)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach vorstehender Liste zu kodieren
5-850.0** Inzision eines Muskels, längs
Inkl.:
Drainage
5-850.1** Inzision eines Muskels, quer
Inkl.:
Drainage
5-850.2** Inzision einer Sehne, längs
Inkl.:
Drainage
5-850.3** Inzision einer Sehne, quer
Inkl.:
Drainage
5-850.4** Inzision einer Sehnenscheide isoliert, längs
Inkl.:
Drainage
5-850.5** Inzision einer Sehnenscheide isoliert, quer
Inkl.:
Drainage
5-850.6** Inzision einer Faszie, offen chirurgisch
5-850.7** Inzision einer Faszie, perkutan
5-850.8** Fremdkörperentfernung aus einem Muskel
5-850.9** Fremdkörperentfernung aus einer Sehne
5-850.a** Fremdkörperentfernung aus einer Faszie
5-850.b** Debridement eines Muskels
5-850.c** Debridement einer Sehne
Exkl.:
Arthroskopisches Debridement einer Sehne (5-819.1 ff.)
5-850.d** Debridement einer Faszie
5-850.x** Sonstige
5-850.y N.n.bez.
5-851 Durchtrennung von Muskel, Sehne und Faszie
Inkl.:
Kompartmentspaltung, auf die Faszie beschränkt
Exkl.:
Kompartmentresektion (5-852)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-850 zu kodieren
5-851.0** Durchtrennung eines Muskels
5-851.1** Tenotomie, offen chirurgisch
5-851.2** Tenotomie, perkutan
5-851.3** Durchtrennung einer Sehnenscheide, längs
5-851.4** Durchtrennung einer Sehnenscheide, quer
5-851.5** Fasziotomie quer, offen chirurgisch, partiell
5-851.6** Fasziotomie quer, offen chirurgisch, total
5-851.7** Fasziotomie quer, perkutan
5-851.8** Fasziotomie längs, offen chirurgisch, partiell, ein Segment und n.n.bez.
5-851.9** Fasziotomie längs, offen chirurgisch, total, ein Segment und n.n.bez.
5-851.a** Fasziotomie längs, perkutan
5-851.b** Fasziotomie längs, offen chirurgisch, partiell, mehrere Segmente
5-851.c** Fasziotomie längs, offen chirurgisch, total, mehrere Segmente
5-851.d** Desinsertion
5-851.x** Sonstige
5-851.y N.n.bez.
5-852 Exzision an Muskel, Sehne und Faszie
Inkl.:
Kompartmentresektion
Exkl.:
Kompartmentspaltung (5-851)
Exzision von Weichteilen der Brustwand (5-343.0)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-850 zu kodieren
5-852.0** Exzision einer Sehne, partiell
5-852.1** Exzision einer Sehne, total
5-852.2** Exzision einer Sehnenscheide, partiell
5-852.3** Exzision einer Sehnenscheide, total
5-852.4** Exzision eines Muskels, epifaszial, partiell
5-852.5** Exzision eines Muskels, epifaszial, total
5-852.6** Exzision eines Muskels, subfaszial, partiell
5-852.7** Exzision eines Muskels, subfaszial, total
5-852.8** Exzision an Sehnen und Muskeln, epifaszial
Inkl.:
Exstirpation von Weichteiltumoren
5-852.9** Exzision an Sehnen und Muskeln, subfaszial
Inkl.:
Exstirpation von Weichteiltumoren
5-852.a** Exzision einer Faszie
5-852.b** Kompartmentresektion ohne spezielle Gefäß- und Nervenpräparation
5-852.c** Kompartmentresektion mit spezieller Gefäß- und Nervenpräparation
5-852.d** Kompartmentresektion mit erweiterter Präparation
5-852.e** Entnahme von Muskelgewebe zur Transplantation
5-852.f** Entnahme von Sehne zur Transplantation
5-852.g** Entnahme von Faszie zur Transplantation
5-852.h** Kompartmentübergreifende Resektion ohne spezielle Gefäß- und Nervenpräparation
5-852.j** Kompartmentübergreifende Resektion mit spezieller Gefäß- und Nervenpräparation
5-852.x** Sonstige
5-852.y N.n.bez.
5-853 Rekonstruktion von Muskeln
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-850 zu kodieren
5-853.0** Refixation
5-853.1** Naht
5-853.2** Verlängerung und Naht
5-853.3** Verkürzung und Naht
5-853.4** Plastik
5-853.5** Transposition
5-853.6** Transplantation
5-853.7** Transplantatrevision (ohne Wechsel)
5-853.8** Transplantatwechsel
5-853.9** Transplantatentfernung
5-853.x** Sonstige
Inkl.:
Spülung von Hohlräumen im Muskel
5-853.y N.n.bez.
5-854.0** Verlängerung
5-854.1** Verkürzung
5-854.2** Transposition
5-854.3** Augmentation
5-854.4** Ersatzplastik
5-854.5** Ersatzplastik mit Interponat
5-854.6** Schaffung eines Transplantatlagers
5-854.7** Transplantation
5-854.8** Transplantatwechsel
5-854.9** Transplantatentfernung
5-854.x** Sonstige
5-854.y N.n.bez.
5-855 Naht und andere Operationen an Sehnen und Sehnenscheide
Exkl.:
Verlagerung des Patellarsehnenansatzes (5-804.2, 5-804.3)
Arthroskopische Tenotomie der langen Bizepssehne (5-814.7)
Arthroskopische Naht der langen Bizepssehne (5-814.8)
Arthroskopische Tenodese der langen Bizepssehne (5-814.9)
Hinw.:
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-850 zu kodieren
5-855.0** Reinsertion einer Sehne
5-855.1** Naht einer Sehne, primär
5-855.2** Naht einer Sehne, sekundär
5-855.3** Naht der Sehnenscheide, primär
5-855.4** Naht der Sehnenscheide, sekundär
5-855.5** Tenolyse, eine Sehne
5-855.6** Tenolyse, mehrere Sehnen
5-855.7** Tenodese eine Sehne, primär
5-855.8** Tenodese eine Sehne, sekundär
5-855.9** Tenodese mehrere Sehnen, primär
5-855.a** Tenodese mehrere Sehnen, sekundär
5-855.b** Spülung einer Sehnenscheide
5-855.x** Sonstige
5-855.y N.n.bez.
5-856 Rekonstruktion von Faszien
Hinw.:
Die Entnahme von Faszie zur Transplantation ist gesondert zu kodieren (5-852.g)
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach der Liste vor Kode 5-850 zu kodieren
5-856.0** Naht
5-856.1** Verlängerung
5-856.2** Verkürzung (Raffung)
5-856.3** Doppelung einer Faszie
5-856.4** Transplantation, autogen
5-856.5** Transplantation, allogen
5-856.6** Transplantatrevision
5-856.7** Transplantatwechsel
5-856.8** Transplantatentfernung
5-856.9** Deckung eines Defektes mit autogenem Material
5-856.a** Deckung eines Defektes mit allogenem Material
5-856.x** Sonstige
5-856.y N.n.bez.
5-857.0** Fasziokutaner Lappen
5-857.1** Fasziokutaner Lappen, gefäßgestielt
5-857.2** Adipofaszialer Lappen
5-857.3** Adipofaszialer Lappen, gefäßgestielt
5-857.4** Faszienlappen
5-857.5** Faszienlappen, gefäßgestielt
5-857.6** Myokutaner Lappen
5-857.7** Myokutaner Lappen, gefäßgestielt
5-857.8** Muskellappen
5-857.9** Muskellappen, gefäßgestielt
5-857.a** Lappenstieldurchtrennung
Inkl.:
Einarbeitung des Lappens in die Umgebung
5-857.x** Sonstige
5-857.y N.n.bez.
5-858 Entnahme und Transplantation von Muskel, Sehne und Faszie mit mikrovaskulärer Anastomosierung
Inkl.:
Vorbereitung der Empfängerregion
Exkl.:
Entnahme eines Knochentransplantates, mikrovaskulär anastomosiert (5-783.5)
Hinw.:
Eine durchgeführte Osteosynthese ist gesondert zu kodieren (5-786)
Das Einbringen von Osteosynthesematerial in Weichteilgewebe ist gesondert zu kodieren (5-869.2)
Die Deckung des Entnahmedefektes ist gesondert zu kodieren (5-90)
Die Lokalisation ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren:
Kode Titel
0↔
Kopf und Hals
1↔
Schulter und Axilla
2↔
Oberarm und Ellenbogen
3↔
Unterarm
4↔
Hand
5↔
Brustwand und Rücken
6↔
Bauchregion
7↔
Leisten- und Genitalregion und Gesäß
8↔
Oberschenkel und Knie
9↔
Unterschenkel
a↔
Fuß
x↔
Sonstige
5-858.0** Entnahme eines fasziokutanen Lappens
5-858.1** Entnahme eines septokutanen Lappens
5-858.2** Entnahme eines myokutanen Lappens
5-858.3** Entnahme eines osteomyokutanen oder osteofasziokutanen Lappens
5-858.4** Entnahme eines sonstigen Transplantates
5-858.5** Transplantation eines fasziokutanen Lappens
5-858.6** Transplantation eines septokutanen Lappens
5-858.7** Transplantation eines myokutanen Lappens
5-858.8** Transplantation eines osteomyokutanen oder osteofasziokutanen Lappens
5-858.9** Transplantation eines sonstigen Transplantates
5-858.x** Sonstige
5-858.y N.n.bez.
5-859.0** Inzision eines Schleimbeutels
5-859.1** Totale Resektion eines Schleimbeutels
5-859.2** Resektion eines Ganglions
Inkl.:
Exstirpation einer Bakerzyste
Exkl.:
Exzision eines Ganglions an der Hand (5-849.0)
Arthroskopische Resektion eines Ganglions (5-819.2 ff.)
5-859.3** Perkutane Destruktion von Weichteilen durch Thermoablation
5-859.x** Sonstige
5-859.y N.n.bez.

5-86 Replantation, Exartikulation und Amputation von Extremitäten und andere Operationen an den Bewegungsorganen

Inkl.:
Operationen bei kongenitalen Anomalien des Fußes
Operationen bei anderen kongenitalen Anomalien des Bewegungsapparates
Andere Operationen an den Bewegungsorganen
Hinw.:
Aufwendige Gipsverbände sind gesondert zu kodieren (8-310)
5-860 Replantation obere Extremität
Hinw.:
Die Durchführung der Replantation erfolgt mit dem Ziel, die Funktion und Vitalität einer ganz oder unter Vitalitätsverlust teilweise abgetrennten Extremität wiederherzustellen
  • Der Kode ist nur anzugeben, wenn mindestens die folgenden Verfahren durchgeführt wurden:
    • Eine Osteosynthese/Arthrodese
    • Zwei Gefäßnähte, davon mindestens eine Arteriennaht
    • Eine Nervennaht
    • Eine Sehnennaht
Alle durchgeführten Osteosynthesen/Arthrodesen, Gefäßnähte, Nervennähte und Sehnennähte sind im Kode enthalten
Die Deckung eines Weichteildefektes ist gesondert zu kodieren (5-90)
Eine Transplantation von Gefäßen, Nerven oder Knochen (5-38, 5-39, 5-04, 5-05, 5-784) ist gesondert zu kodieren
5-860.0↔ Replantation am Oberarm
5-860.1↔ Replantation am Ellenbogenbereich
5-860.2↔ Replantation am Unterarm
5-860.3↔ Replantation am Handgelenk
5-860.4↔ Replantation an der Mittelhand
5-860.5↔ Replantation des Daumens
5-860.6↔ Replantation eines Fingers
Hinw.:
Die Replantation jedes Fingers ist gesondert zu kodieren
5-860.x↔ Sonstige
5-860.y N.n.bez.
5-861 Replantation untere Extremität
Hinw.:
Die Durchführung der Replantation erfolgt mit dem Ziel, die Funktion und Vitalität einer ganz oder unter Vitalitätsverlust teilweise abgetrennten Extremität wiederherzustellen
  • Der Kode ist nur anzugeben, wenn mindestens die folgenden Verfahren durchgeführt wurden:
    • Eine Osteosynthese/Arthrodese
    • Zwei Gefäßnähte, davon mindestens eine Arteriennaht
    • Eine Nervennaht
    • Eine Sehnennaht
Alle durchgeführten Osteosynthesen/Arthrodesen, Gefäßnähte, Nervennähte und Sehnennähte sind im Kode enthalten
Die Deckung eines Weichteildefektes ist gesondert zu kodieren (5-90)
Eine Transplantation von Gefäßen, Nerven oder Knochen (5-38, 5-39, 5-04, 5-05, 5-784) ist gesondert zu kodieren
5-861.0↔ Replantation am Oberschenkel
5-861.1↔ Replantation im Kniebereich
5-861.2↔ Replantation am Unterschenkel
5-861.3↔ Replantation an der Fußwurzel
5-861.4↔ Replantation im Mittelfußbereich
5-861.5↔ Replantation einer Zehe
Hinw.:
Die Replantation jeder Zehe ist gesondert zu kodieren
5-861.x↔ Sonstige
5-861.y N.n.bez.
5-862 Amputation und Exartikulation obere Extremität
5-862.0↔ Amputation interthorakoskapulär
5-862.1↔ Exartikulation Schulter
5-862.2↔ Amputation Oberarm
5-862.3↔ Exartikulation Ellenbogen
5-862.4↔ Amputation Unterarm
5-862.x↔ Sonstige
5-862.y N.n.bez.
5-863 Amputation und Exartikulation Hand
5-863.0↔ Exartikulation Handgelenk
5-863.1↔ Amputation Handwurzel
5-863.2↔ Amputation Mittelhand
5-863.3↔ Fingeramputation
Hinw.:
Die Amputation jedes Fingers ist gesondert zu kodieren
5-863.4↔ Fingeramputation mit Haut- oder Muskelplastik
Hinw.:
Die Amputation jedes Fingers ist gesondert zu kodieren
5-863.5↔ Fingerexartikulation
5-863.6↔ Fingerexartikulation mit Haut- oder Muskelplastik
5-863.7↔ Handverschmälerung durch Strahlresektion 5
5-863.8↔ Handverschmälerung durch Strahlresektion 2
5-863.9↔ Handverschmälerung durch Strahlresektion 3 oder 4
5-863.a↔ Amputation transmetakarpal
5-863.x↔ Sonstige
5-863.y N.n.bez.
5-864 Amputation und Exartikulation untere Extremität
5-864.0↔ Hemipelvektomie
5-864.1↔ Inkomplette Hemipelvektomie
5-864.2↔ Exartikulation im Hüftgelenk
5-864.3↔ Oberschenkelamputation, n.n.bez.
5-864.4↔ Amputation proximaler Oberschenkel
5-864.5↔ Amputation mittlerer und distaler Oberschenkel
5-864.6↔ Amputation im Kniebereich
5-864.7↔ Exartikulation im Knie
5-864.8↔ Unterschenkelamputation, n.n.bez.
5-864.9↔ Amputation proximaler Unterschenkel
5-864.a↔ Amputation mittlerer Unterschenkel
5-864.x↔ Sonstige
5-864.y N.n.bez.
5-865 Amputation und Exartikulation Fuß
5-865.0↔ Amputation tiefer Unterschenkel nach Syme
5-865.1↔ Fußamputation, n.n.bez.
5-865.2↔ Fußamputation nach Spitzy
5-865.3↔ Fußamputation nach Pirogoff
5-865.4↔ Vorfußamputation nach Chopart
5-865.5↔ Mittelfußamputation nach Lisfranc
5-865.6↔ Amputation transmetatarsal
5-865.7↔ Zehenamputation
Hinw.:
Die Amputation jeder Zehe ist gesondert zu kodieren
5-865.8↔ Zehenstrahlresektion
Hinw.:
Die Amputation jedes Zehenstrahles ist gesondert zu kodieren
5-865.x↔ Sonstige
5-865.y N.n.bez.
5-866 Revision eines Amputationsgebietes
5-866.0↔ Schulter- und Oberarmregion
5-866.1↔ Unterarmregion
5-866.2↔ Handregion
5-866.3↔ Oberschenkelregion
Inkl.:
Hüftregion
5-866.4↔ Unterschenkelregion
5-866.5↔ Fußregion
5-866.x↔ Sonstige
5-866.y N.n.bez.
5-867 Operationen bei kongenitalen Anomalien des Fußes
Hinw.:
Dieser Kode sollte nur verwendet werden, wenn aufgrund der Komplexität der Versorgung eine Zuordnung zu einzelnen Verfahren nicht möglich ist
5-868 Operationen bei anderen kongenitalen Anomalien des Bewegungsapparates
Exkl.:
Operationen bei kongenitalen Anomalien der Hand (5-848, und des Fußes 5-867)
Hinw.:
Dieser Kode sollte nur verwendet werden, wenn aufgrund der Komplexität der Versorgung eine Zuordnung zu einzelnen Verfahren nicht möglich ist
5-868.0 Trennung von siamesischen Zwillingen
5-868.x Sonstige
5-868.y N.n.bez.
5-869 Andere Operationen an den Bewegungsorganen
5-869.0 Borggreveplastik
5-869.1 Weichteildebridement, schichtenübergreifend
Exkl.:
Schichtenübergreifendes Weichteildebridement bei Verbrennungen (5-922.3)
Hinw.:
Dieser Kode ist nur zu verwenden, wenn eine präzise Gewebezuordnung nicht möglich ist, z.B. bei Narbengewebe oder septischen Prozessen
5-869.2 Einbringen von Osteosynthesematerial bei Operationen am Weichteilgewebe
Exkl.:
Osteosynthese von Knochen (5-786)
Hinw.:
Dieser Kode ist für das Einbringen von Osteosynthesematerial bei Weichteileingriffen zu verwenden. Er ist zusätzlich zum durchgeführten Eingriff zu kodieren
5-869.3 Einbringen eines Konnektors für eine Endo-Exo-Prothese
Hinw.:
Mit diesem Kode ist der zweite Operationsschritt im Rahmen der Implantation einer Endo-Exo-Prothese zu kodieren. Der erste Operationsschritt ist unter 5-828.0 zu kodieren
5-869.x Sonstige
5-869.y N.n.bez.