Zum Textbeginn - [Accesskey + 1] Zur Navigation - [Accesskey + 2] Zur Marginalspalte - [Accesskey + 3]

Navigation

lokaler Servicebereich (Marginalspalte)

Seiteninhalt/Textbeginn

UMLS - Unified Medical Language System

Das Unified Medical Language System (UMLS) enthält medizinische Bezeichnungen und semantische Beziehungen zwischen ihnen. Die Bezeichnungen stammen aus etwa 100 heterogenen begrifflichen Ordnungssystemen und medizinischen Nomenklaturen in zurzeit 15 Sprachen. Dieses ehrgeizige Projekt wurde Ende der achtziger Jahre von der US National Library of Medicine (NLM) begonnen. Das Projekt will die verschiedenen begrifflichen Ordnungssysteme semantisch anreichern und miteinander verknüpfen und hilft so, konzeptuelle Links zwischen Benutzeranfragen und relevanten Fachinformationen zu erstellen und heterogene Online-Informationssysteme besser zu erschließen.

Das UMLS führt die Bezeichnungen aus den Einzelvokabularien zu einem konzeptbasierten Metathesaurus zusammen. Die Konzepte des Metathesaurus sind in einem semantischen Netzwerk verknüpft. Die Bezeichnungen speisen ein linguistisches Lexikon, das zusammen mit einem Bündel an Sprachverarbeitungsroutinen als Specialist Lexicon enthalten ist.

Die NLM bietet auf ihrer UMLS-Homepage eine Fülle an grundlegenden und auch weiterführenden Informationen zu diesem Thesaurus an.

Das DIMDI liefert umfangreiche deutschsprachige Vokabularien in das UMLS und hat Deutsch damit zur zweithäufigsten Sprache im Metathesaurus gemacht.

Deutschsprachigen Vokabularien im Metathesaurus

Derzeit sind die folgenden deutschsprachigen Vokabularien im Metathesaurus enthalten:

  • Medical Subject Headings
  • ICD-10
  • UMDNS
  • International Classification of Primary Care (ICPC)
  • WHO Adverse Drug Reaction Terminology (WHOART)

Da die deutschsprachigen Einträge im Metathesaurus ohne Umlaute und diakritische Zeichen geliefert werden, lassen sie sich nur begrenzt in automatisierten Systemen verwenden. Das DIMDI bietet Ihnen eine Ergänzungsdatei an, in der alle diese Einträge im Windows-Zeichensatz vorliegen. Über den String Unique Identifier (SUI) des UMLS lässt sich diese Datei mit den Originaldaten verknüpfen. 

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Dann wenden Sie sich bitte an uns:

Tel.: +49 221 4724-315
E-Mail: Datenbanken

Ergänzende Informationen auf unserer Website:

Weitere Informationen im Web: