Zum Textbeginn - [Accesskey + 1] Zur Navigation - [Accesskey + 2] Zur Marginalspalte - [Accesskey + 3]

Navigation

lokaler Servicebereich (Marginalspalte)

Seiteninhalt/Textbeginn

Anwendung des deutschen MeSH: seine Bedeutung für die Rercherche

Der MeSH gehört zu den weltweit bekanntesten und populärsten medizinischen Thesauri. Das DIMDI übersetzt die englischsprachige Version der National Library of Medicine ins Deutsche und gibt den deutschen MeSH heraus.

Der deutsche  MeSH ist in der Datenbank DAHTA  beim DIMDI integriert. Die deutschsprachigen Schlagwörter finden Sie im Datenfeld CTG (Controlled Terms German), die englischsprachigen im Datenfeld CT (Controlled Terms).

Deutschsprachige Fachbegriffe müssen so bei einer Recherche nicht erst übersetzt werden, sondern sind unmittelbar als Suchbegriff verwendbar. Daneben gibt es weitere Vorteile:

  •  Freitextsuche (Textfeldersuche)
    • Der deutsche MeSH wird automatisch mit berücksichtigt, denn: Die Suche im Freitext bezieht alle inhaltsbeschreibenden Datenfelder mit ein, so auch das Datenfeld CTG.
  •  Suche mit datenbankspezifischem Vokabular
    • Die gezielte Suche mit datenbankspezifischem Vokabular ist nicht auf die englische Sprache festgelegt. Sie können auch CTG mit dem deutschen MeSH hierfür nutzen.
    • Sie können alle Vorteile eines Thesaurus auch im Deutschen nutzen, z.B. die Suche mit Unterbegriffen oder mit Qualifiern.
    • Sie können sich die Hierarchie des MeSH bequem auf Deutsch anzeigen lassen, z.B. Ober- und Unterbegriffe.

Die folgende Abbildung zeigt ein Datenbankdokument aus DATHA mit den Schlagwörtern des deutschen MeSH im Datenfeld CTG und den englischen Schlagwörtern im Datenfeld CT.

2/7 von 13 DIMDI: DAHTA-Datenbank (DAHTA) © Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information

Dokument-Nr:DAHTA312
Berichts-Nr:IQWiG058
Autoren:Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen; IQWiG
Titel:Bupropion, Mirtazapin und Reboxetin bei der Behandlung der Depression
Bupropion, mirtazapine, and reboxetine in the treatment of depression
Herausgeber:Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen; IQWiG
Quelle:(1. überarbeitete Auflage) /2013/
 http://portal.dimdi.de/de/hta/hta_berichte/hta312_summary_de.pdf (246 KB)
 http://portal.dimdi.de/de/hta/hta_berichte/hta312_summary_en.pdf (255 KB)
 https://www.iqwig.de/download/A05-20C_Abschlussbericht_1-1_Bupropion_Mirtazapin_und_Reboxetin_bei_Depressionen.pdf
Sprache:Deutsch
Summary auf Englisch
Dokumenttyp:Evidenzbasierter Bericht
Schlagwörter
CTG:DEPRESSION; MENSCHEN; THERAPIE
CT:DEPRESSION; HUMANS; THERAPEUTICS
UTG:ANTIDEPRESSIVA; NUTZENBEWERTUNG; BUPROPION; DOPAMIN-WIEDERAUFNAHMEHEMMER; MIRTAZAPIN; NARI; NASSA; NORADREANLIN-WIEDERAUFNAHMEHEMMER; NORADRENEGES UND SPEZIFISCH SEORTONERGES; PUBLIKATIONSBIAS; REBOXETIN; THERAPIE; BEHANDLUNG

 ......