DIMDI medizinwissen, Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information

Institut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)


Seitentitel: ICF: Buch wieder erhältlich
Webadresse,URL: http://www.dimdi.de/de/klassi/aktuelles/news_0430.html

DIMDI Aktuell Klassifikationen

In der chronologischen Übersicht finden Sie unsere News zu Klassifikationen aus den letzten zwei Jahren.

ICF: Buch wieder erhältlich

10.11.2017

Die Druckausgabe der aktuellen ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit, Stand 2005) erhalten Sie ab sofort wieder als inhaltlich unveränderten Nachdruck über unseren Webshop.

Die ICF ist eine Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die gültige deutschsprachige Version können Sie beim DIMDI auch kostenfrei als PDF im Downloadcenter herunterladen oder als Online-Fassung nutzen.

Hintergrund, Ziele und Anwendung

Mit steigender Lebenserwartung nehmen chronische Erkrankungen zu und in der Folge auch die Zahl der Menschen, die dauerhaft funktionell beeinträchtigt sind und betreut werden müssen. Das Konzept "Krankheit" reicht nicht aus, um den funktionellen Gesundheitszustand umfassend zu beschreiben. Während mit der ICD-10 Diagnosen/Krankheiten kodiert werden, können mit der ICF die bio-psycho-sozialen Aspekte von Krankheitsfolgen unter Berücksichtigung der Kontextfaktoren systematisch erfasst werden. Die ICF dient daher länder- und fachübergreifend als einheitliche Sprache, um den funktionalen Gesundheitszustand, Behinderungen, soziale Beeinträchtigungen und relevante Umgebungsfaktoren von Menschen zu beschreiben.

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Bedeutung und die Anwendung der ICF in Deutschland von der Richtlinie über Leistungen zur medizinischen Rehabilitation des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 16. März 2004 geregelt. Davon sind alle betroffen, die mit der Beratung über oder mit der Verordnung von Rehabilitationsmaßnahmen zu tun haben.

Auch das neue Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz–BTHG) vom 23. Dezember 2016 verweist auf die ICF: So legt § 118 fest, dass der individuelle Bedarf an Leistungen zur selbstbestimmten Lebensführung durch ein Instrument zu ermitteln ist, das sich an der ICF orientiert.

ICF-Core-Sets als Anwendungshilfen

Die ICF ist Gegenstand vieler Projekte. Insbesondere werden sogenannte ICF-Core-Sets entwickelt. Das sind Listen von Kategorien, die jeweils für eine bestimmte Gesundheitsstörung oder einen spezifischen Anwendungsbereich relevant sind. Anwender müssen also nicht mit der gesamten, sehr umfangreichen Klassifikation arbeiten. Eine vorgegebene Liste von ICF-Kategorien stellt außerdem sicher, dass alle für einen Teilbereich relevanten Aspekte der Funktionsfähigkeit vollständig und einheitlich berücksichtigt werden.

Liste der ICF-Projekte im deutschsprachigen Raum aktualisiert

Eine zuletzt im Sommer 2017 überprüfte und aktualisierte Übersicht zu ICF-Projekten finden Sie auf unserer Website. Wir möchten mit dieser Liste die Kommunikation von ICF-Anwendern untereinander fördern und laden Sie deshalb herzlich ein, auch Ihre Projekte aufnehmen zu lassen. Nähere Informationen dazu finden Sie auf unserer Website.

Kontakt:
Ergänzende Informationen auf unserer Website:
Weitere Informationen im Web: