Zum Textbeginn - [Accesskey + 1] Zur Navigation - [Accesskey + 2] Zur Marginalspalte - [Accesskey + 3]

Navigation

lokaler Servicebereich (Marginalspalte)

Seiteninhalt/Textbeginn

Stellenangebot: Gemeinsames Integrationsprojekt für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker im Bundesministerium für Gesundheit und seinen Geschäftsbereichsbehörden

27.09.2017

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und seine Geschäftsbereichsbehörden fördern aktiv die Integration von Menschen mit Behinderungen in das Berufsleben.

Hierzu wurden bereits mehrfach Verbundprojekte zur Integration und Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen erfolgreich durchgeführt. Das BMG, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) beabsichtigen daher, zum 1. Januar 2018 mehrere Personen mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder diesen Gleichgestellte (§ 2 Absatz 3 SGB IX) in einem weiteren Integrationsprojekt einzustellen:

Das Ziel des Projektes – Integration schwerbehinderter Akademikerinnen und Akademiker – besteht in einer nachhaltigen beruflichen Weiterqualifikation der Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmer in einem Zeitraum von zwei Jahren, um ihnen den direkten Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Damit wird für sie auch eine Weiche für eine mögliche dauerhafte berufliche und soziale Integration in der Zukunft gestellt.

Den eingestellten Personen wird im Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung der Erwerb weitgehender Kenntnisse in den Aufgabengebieten des BMG und des Geschäftsbereiches und den damit zusammenhängenden Arbeitsabläufen vermittelt. Zudem werden Schlüsselqualifikationen gefestigt, die für jede künftige Arbeitsstelle erforderlich sind, wie etwa Teamfähigkeit und Ausdauer. Eine behindertengerechte Arbeitsplatzausstattung wird im Regelfall direkt vorgehalten.

Ergänzende Informationen auf unserer Website: